Thailändische Hühnerbrühe mit Krebsschwänze - Tom Ka Gai

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Hähnchenbrustfilet ohne Haut und Knochen
  • 4 Geschälter Ingwer
  • 2 Korianderwurzeln
  • 1 Zitronengras
  • 3 Kaffernlimetteblätter
  • 500 ml Hühnersuppe
  • 1 Becher (0, 4 Liter) Kokosmilch
  • 250 g Austernpilze
  • 4 Rote Vogelaugenchilis; sehr kleine und scharfe Chilis
  • 4 Peperonis
  • 2 Teelöffel Gebratene Chilipaste
  • 2 EL Limettensaft
  • 8 Riesengarnelen
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 16 Cherry-Paradeiser
  • Tabasco
  • Koriandergrün

Viel Spaß bei der Zubereitung dieses Pilzgerichts!

Hähnchenbrustfilet in schmale Streifchen schneiden und in eine Stielkasserolle legen. Den Ingwer in schmale Scheibchen schneiden und die Korianderwurzeln klein hacken. Kaffir-Limettenblätter in schmale Streifen schneiden. Zusammen mit dem Zitronengras in das Reindl Form. Mit der klare Suppe und der Kokosmilch auffüllen. alles zusammen circa zwei Min. leicht wallen.

Austernpilze hacken und mit den Chilis, Peperonis, der Chilipaste sowie dem Limettensaft zu der Suppe Form und weitere drei min auf kleiner Flamme sieden.

Die Riesengarnelen mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Bratpfanne zwei min rösten.

Cherry-Paradeiser halbieren und zu der Suppe Form, die Flüssigkeit noch zwei Minten ziehen. Mit Salz und Tabasco nachwürzen.

Das Zitronengras herausnehmen und die Einlage auf vier Pastateller gleichmäßig verteilen, die Riesengarnelen hinzfügen und mit der Suppe aufgiessen. Zum Schluss die Suppe mit Koriander garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Thailändische Hühnerbrühe mit Krebsschwänze - Tom Ka Gai

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche