Satay-Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 12 Riesengarnelen (roh)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 0.3333 Tasse Erdnussbutter, fein
  • 1 Zwiebel (fein geschnitten)
  • 1 EL Fischsauce
  • 0.5 Teelöffel Chili (Flocken)
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 5 Korianderwurzeln (frisch, fein gehackt)
  • 160 ml Kokosmilch

Satay-Sauce:

  • 2 Teelöffel Öl
  • 1 Teelöffel Currypaste (rot)
  • 1 Zitronengrasstengel; nur der
  • Weisse Teil, feingehackt
  • 2 Teelöffel Tamarindenmus
  • 250 ml Kokosmilch
  • 0.25 Tasse Erdnussbutter, fein
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Erdnüsse; geröstet, unge mit Salz würzen, feingehackt

20 cm lange Bambusspiesse mehrere Stunden in Wasser einweichen. Die Krebsschwänze abschälen und den Darm entfernen, die Schwänze intakt. Im Handrührer Zwiebel, Erdnussbutter, Knoblauch, Kurkuma, Chiliflocken, Fischsauce, Korianderwurzeln und ein kleines bisschen der Kokosmilch glattrühren. Die übrige Kokosmilch unterziehen.

Die Krebsschwänze mit dieser Marinade überziehen, die Schwänze möglichst nicht eintauchen. Abgedeckt wenigstens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Auf jeden Spiess 2 Krebsschwänze stecken (jede Garnele 2 mal durchstechen). Die übrige Marinade für die Sataysauce und zum Bestreichen der Krebsschwänze während des Schmorens verwenden.

Für die Sataysauce das Öl in einem kleinen Kochtopf erhitzen.

Currypaste, Zitronengras und Tamarindenmus hinzufügen und bei starker Temperatur 1 Minute gardünsten, bis es duftet. Kokosmilch, Erdnussbutter und Zucker dazugeben und aufwallen lassen. Die Temperatur reduzieren und die Ingredienzien 2 min ohne Deckel auf kleiner Flamme sieden. Die aufbewahrte Marinade hineinrühren und die Sauce 2 min gardünsten, bis sie dick wird.

Mit den Erdnüssen bestreut zu Tisch bringen.

Die Krebsschwänze im Backrohr beziehungsweise auf dem Holzkohlengrill grillen, bis sie gar sind; zwischendurch einmal drehen und mit der Marinade bestreichen. Mit der Satay-Sauce auf der Stelle zu Tisch bringen.

Die Konsistenz der Sauce hängt von der verwendeten Erdnussbutter ab. Falls sie zu dick ist, mit ein kleines bisschen Wasser verdünnen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Satay-Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche