Raclette mit Meeresfrüchten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Tintenfischringe; Tk oder frisch, ohne Panier Calamari, es geht aber auch Octopus
  • 200 g Naturell eingelegte Muscheln aus dem Glas
  • 200 g Krebsschwänze gegart gepalt
  • 200 g Graeucherte Makrele
  • 1 Zitrone (zum Garnieren)
  • 150 g Leerdamer Käse am Stück
  • 2 sm Knoblauchzehen
  • 100 g Keta-Kaviar; Forellen-Kaviar
  • 2 Baguette

Das Raclette Überreichte Mir:

  • K.-H. Boller 2:2426/2270.7

Das Raclette-Gerät auf den Tisch stellen und die Essteller erwärmen.

Die Tintenfischringe aus der Verpackung nehmen und auf einer Seite einer großen Platte gefällig anrichten; sie tauen auf, bis das Raclette-Essen beginnt.

Die Muscheln abrinnen und gemeinsam mit den Krebsschwänze ebenfalls auf der Platte anrichten.

Die Makrele etwa 4 cm große Stückchen schneiden und zu den Meeresfrüchten auf die Platte Form.

Den Käse auf einem Reibeisen grob raspeln. Den Knoblauch von der Schale befreien, klein hacken, unter den Käse vermengen und in einem Schüsselchen anrichten; ebenso der Kaviar.

Die Baguettes in Scheibchen schneiden und auf der Abdeckplattte des Raclette-Gerätes aufbacken.

Jeder Teilnehmer füllt sein Dessertschälchen mit einigen Ringen von dem Tintenfisch, einigen Krebsschwänze, Muscheln und Makrelenstücken. Über die Frutti di Mare je ein bis zwei TL von dem geriebenen Käse streuen und diesen im Raclette-Gerät zerrinnen lassen.

In der Zwischenzeit die gut heissen Essteller zu Tisch bringen, den Inhalt der Pfännchen auf die Teller schaben und jede Einheit mit ein wenig Kaviar und mit Baguette verzehren.

(Khb 12/97)

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Raclette mit Meeresfrüchten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche