Maluns, Kartoffelribel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Gschwellti; (**)
  • 200 g Mehl; kann bis auf
  • 280 g Mehl; erhöht werden
  • 100 g Butter; kann bis auf
  • 160 g Butter; erhöht werden (***)
  • Salz

Wichtig: am Vortag - besser wäre 48 Stunden vorher - die Erdäpfeln in der Schale nicht zu weich machen.

Erdäpfeln von der Schale befreien und raffeln (Röstiraffel). Mehl unter die Erdäpfeln vermengen. Nach Belieben mit Salz würzen.

Butter in einer nicht klebenden Bratpfanne zerrinnen lassen, Kartoffel-Masse beifügen und unter durchgehendem Wenden und Stochern in etwa zwanzig Min. rösten, bis kleine Kügelchen entstehen.

Tipp

Maluns muss unbedingt frisch zubereitet werden. Maluns passt zu Früchtekompott oder, wie früher, zu Milchkaffee zum Frühstück. Auch ein Stück Käse passt gut dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Maluns, Kartoffelribel

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 02.09.2014 um 12:40 Uhr

    mit Kompott eines meiner Lieblingsgerichte- in Tirol einfach Kartoffelriebel genannt

    Antworten
  2. Maki007
    Maki007 kommentierte am 01.11.2013 um 16:00 Uhr

    ist anscheinend eine Art Kartoffelschmarrn....

    Antworten
    • kassandra306
      kassandra306 kommentierte am 13.07.2014 um 07:31 Uhr

      oder sowas wie gerösteter Erdäpfelteig

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche