Kohlrabi-Lasagne mit Lachsforelle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kohlrabi (ca. 500 g)
  • 400 g Lachsforellenfilet
  • Salz
  • Zitrone
  • 100 g Butter
  • 5 cl Noilly Prat (oder 1983er Neuburger)
  • 1/4 l Fischfond
  • 2 cl Crème fraîche
  • Cayennepfeffer
  • 1 Eigelb
  • 2 cl Weißwein
  • Kohlrabiblätter (blanchiert)
  • 200 g Crème double (Crème légère)

Den Kohlrabi schälen und in 20 dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in leichtem Salzwasser blanchieren und abtropfen. Das Lachsforellenfilet in zwanzig gleich große, dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Zitrone würzen. Die Kohlrabianschnitte in wenig Butter glasig dünsten, mit Noilly Prat und Fischfond ablöschen. Einkochen, mit Creme double und Creme fraiche auffüllen, etwas einkochen, im Mixer pürieren und passieren. Die Sauce mit Zitrone, Cayenne, Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Das Eigelb mit Weißwein über einem Wasserbad schaumig schlagen. 50 g zerlassene Butter einrühren und abschmecken. Auf einer gebutterten Platte Kohlrabi- und Lachsforellenscheiben fünfmal abwechselnd aufschichten, dabei die Lachstranchen jeweils mit etwas Kohlrabisauce bestreichen. Etwas Fischfond angießen und im 220 °C heißen Ofen rund 4 min. garen. Mit der Weißwein-Butter-Sauce überziehen und bei starker Oberhitze gratinieren. Lasagne auf Tellern anrichten, mit der Kohlrabisauce umgießen, mit den Kohlrabiblättern dekorieren und servieren.

 

Tipp

Diese Lasagne schmeckt auch mit jedem anderen heimischen Fisch herrlich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 3 1

Kommentare16

Kohlrabi-Lasagne mit Lachsforelle

  1. Miss Minze
    Miss Minze kommentierte am 06.04.2016 um 10:37 Uhr

    Ps: klar kann man Creme Fraiche verwenden, aber dann kann man es ja gleich so beschreiben!!

    Antworten
  2. Miss Minze
    Miss Minze kommentierte am 06.04.2016 um 10:35 Uhr

    Hört sich zwar sehr gut an, aber ich ärgere mich immer ein wenig, wenn in Österreich Rezepte veröffentlicht werden, bei denen man Zutaten benötigt, die fast nur im Ausland ( zb Deutschland ) zu bekommen sind....in dem Fall die Creme Double !

    Antworten
    • pethofer
      pethofer kommentierte am 05.09.2016 um 23:57 Uhr

      Rezept aus...Mein Kochbuch Toni Mörwald .....einem Österreicher

      Antworten
  3. dolphin2002
    dolphin2002 kommentierte am 06.11.2015 um 14:53 Uhr

    gut

    Antworten
  4. gittili
    gittili kommentierte am 29.10.2015 um 23:04 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche