Kalbsgulasch mit Nockerln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Kalbsschulter
  • 2 EL Butterschmalz
  • 50 g Frühstücksspeck
  • 1/4 kg Zwiebeln
  • Rindsuppe (nach Belieben)
  • 1-2 EL Paprikapukver (edelsüß)
  • Salz
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml Sauerrahm
  • etwas Paradeismark

Für die Nockerln:

  • 300 g Mehl (glatt)
  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 2 EL Butter (flüssig)
  • 1/8 l Milch
  • Salz
  • Butter (oder Butterschmalz zum Schwenken)

Für das Kalbsgulasch mit Nockerln die Kalbsschulter von groben Sehnen befreien und das Fleisch in etwa gleich große, mundgerechte Würfel schneiden.

Butterschmalz in einer geeigneten Kasserolle zerlassen und darin zunächst den kleinwürfelig geschnittenen Speck und dann die fein gehackten Zwiebeln goldgelb rösten.

Mit etwas Suppe aufgießen, Paprikapulver einrühren, Fleischwürfel hinzufügen, salzen und im eigenen Saft je nach Fleischqualität (jedoch mindestens 45 Minuten) weich dämpfen lassen.

Inzwischen für die Nockerln in einem großen, breiten Topf genügend viel Salzwasser zum Kochen bringen.

Währenddessen aus Mehl, Eiern, Eidottern, zerlassener Butter, Milch und Salz rasch einen glatten, nicht zu festen Teig rühren und diesen mit Hilfe eines Nockerlsiebes direkt in das wallende Wasser drücken.

Umrühren, kurz aufkochen lassen, Nockerln wieder abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. In einer großen Pfanne Butter oder Butterschmalz erhitzen und die gut abgetropften Nockerln darin schwenken.

Für die Fertigstellung des Gulaschs Mehl mit Sauerrahm gut versprudeln und unter das Gulasch rühren. Falls nötig, mit etwas Paradeismark oder einer weiteren Prise Paprikapulver zusätzliche Farbe geben.

Das fertige Kalbsgulasch gemeinsam mit den Nockerln servieren.

Tipp

Das Kalbsgulasch mit Nockerln schmeckt natürlich auch am nächsten Tag noch köstlich. Wer möchte kann das Gulasch auch einfrieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare8

Kalbsgulasch mit Nockerln

  1. danan
    danan kommentierte am 07.09.2015 um 12:20 Uhr

    toll

    Antworten
  2. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 22.03.2015 um 13:00 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 24.02.2015 um 07:13 Uhr

    Super gut!

    Antworten
  4. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 03.01.2015 um 16:35 Uhr

    sehr gut!

    Antworten
  5. Francey
    Francey kommentierte am 28.12.2014 um 08:41 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche