Getrocknete Hülsenfrüchte 2/3

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Kichererbse; Linse; Adzuki Bohne; Augenbohnen o. Chin.Bohne;
  • Weisse-Bohne; Grüne Boh nenkern/Flageolets; Borlotti-/Saligia-Bo
  • Bechernellini-B./Bohnenschoten; Feldbohne; Ful medames;

Kichererbsen (Acer airietinum) Auch als Garbanzos, Ceci (Italien) und Chana Dal (Indien) bekannt. Diese haselnussfoermigen, großen Erbsen sind gewöhnlich beige beziehungsweise goldgelb, doch es gibt ebenso eine kleine, dunkelbraune Art. Sie schmecken nach Nuss und sind von knackiger Konsistenz. Im Mittleren Osten sind sie ein Grundnahrungsmittel; sie werden zu Mehl gemahlen, ganz geröstet beziehungsweise nach dem Kochen zermahlen und als Hauptbestandteil von Hummus, einer pikanten Sauce, beziehungsweise felafel, im schwimmenden Fett gebackenen Pastetchen, verwendet. Kichererbsen kommen ebenso in vielen Mittelmeer- und orientalischen Gerichten vor.

Linsen (esculenta) Es gibt viele verschiedene Linsensorten, die gewöhnlich nach ihrer Farbe benannt werden; es gibt grüne, orangerote, braune, graue, gelbe und schwarze. Alle haben dieselbe flachrunde geben, beinahe wie eine kleine Erbse, sind aber von unterschiedlicher Grösse und werden ganz beziehungsweise halbiert verkauft. In der indischen Küche spielen Linsen eine große Rolle; sie werden dort gewöhnlich als Hauptgericht beziehungsweise als Zuspeise mit Curry gereicht. Die halbierten roten Linsen sind ein Grundnahrungsmittel im ganzen Mittleren Osten und werden oft mit Langkornreis gereicht. Die bekannten grünen und roten Linsen verkochen zu einem weichen Brei und ergeben auch gute Suppen, derweil die bräunlichen und grauen Arten ihre geben aufbewahren und als Gemüse gereicht werden können. In Deutschland werden Linsen gern mit Speck gekocht beziehungsweise süß-sauer angerichtet. Linsen sind die einzigen Hülsenfrüchte, die nicht unbedingt ausquellen müssen, bevor sie gekocht werden.

Adzuki-Bohnen (Phaseolus angularis) Diese kleinen. Dunkelroten oder evtl. schwarzen Bohnen werden bei dem Kochen sehr zart und haben einen ungewöhnlich süssen, ziemlich kräftigen Wohlgeschmack. Sie kommen aus dem Fernen Osten, wo sie ebenso aus medizinischen Gründen geschätzt werden und seit Jahrtausenden in Reisgerichten und Suppen gegessen werden. Wegen ihrer Süsse sind sie ebenso ein Bestandteil der orientalischen Zuckerbäckerei.

Angenbohnen bzw. Chinesische Bohnen (Vigna sinesis) Diese kleinen, weisslichen Bohnen mit einem deutlichen schwarzen bzw. gelben "Auge" werden bei dem Kochen weich und nehmen andere Aromen gut auf. Sie sind in den amerikanischen Südstaaten sehr beliebt, wo ein klassisches Gericht aus gepökeltem Schweinefleisch mit Bohnen und Tabasco nach ihnen benannt wurde, ("black-eyed-peas"). In China werden sie geröstet und ergeben mit Fleisch bzw. Fisch vermengt das Chiang Ton Chia.

Schwarze fermentierte chinesische Bohnen (Glycine max) Kleinere schwarze(gewöhnlich Soja-)Bohnen, die in China oft in Salz fermentiert und zu Fleisch und Gemüsegerichten gegeben werden.

Weisse Bohnen (Phaseolus vulgaris) Eine Varietät der gemeinen oder Gartenbohne, die, dick und nierenförmig, von unterschiedlicher Grösse sein kann.

Weisse Bohnen werden gewöhnlich in Paradeisersauce konserviert gegessen, aber sie sind auch ein Bestandteil klassischer Eintoepfgerichte, wie z.B. der Boston Baked Beans aus Neuengland, oder evtl. Cassoulet, einem französischen Gericht aus Bohnen, Würsten und geräuchertem Gänsefleisch, sowie der westfälischen weissen Bohnen, die mit Äpfeln gekocht und mit frisch geriebener Muskatnuss gewürzt werden.

Grüne Flageolets beziehungsweise Bohnenkerne (Phaseolus vulgaris) Eine Bohnensorte mit blassgrünen länglichen nierenförmigen Kernen. Sie besitzen einen frischen, köstlichen Wohlgeschmack und werden darum gern als Gemüse gegessen. In Frankreich werden sie traditionell mit geröstetem Lamm beziehungsweise genauso in Salaten gereicht.

Borlotti- beziehungsweise Saligia-Bohnen (Phaseolus vulgaris) Eine rötliche italienische Sorte mit roten Flecken, sie werden für würzige Eintopfgerichte verwendet beziehungsweise abgekühlt in Salaten gereicht.

Cannellini-Bohnenschoten bzw. Bohnen (Phaseolus vulgaris) Eine Varietät der gemeinen Bohne. Sie sind cremefarben und von weicher Konsistenz. Sie werden hauptsächlich in der italienischen Küche verwendet; gemeinsam mit Thunfisch ergeben sie Tonno E Fagioli.

Gefleckte Feldbohnen (Phaseolus vulgaris) Diese nierenförmigen Bohnen sind beige und braun gesprenkelt. Beim Kochen verlieren sie ihre Farbe, aber nicht ihren Wohlgeschmack.

Ful medames (Lathyvus sativus) Dies ist eine Saubohnenart, die unter ihrem ägyptischen Namen bekannt ist. Überall im Mittleren Osten isst man Pasteten aus getrockneten Puffbohnen, Taamiya genannt, und Ful Medames heisst ebenso ein ägyptisches Nationalgericht, in dem diese Bohnen mit Eiern, Kümmel und Knoblauch gebacken werden. Man kann sie ebenso gut als Gemüse dienieren.

Fortsetzung 3

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Getrocknete Hülsenfrüchte 2/3

  1. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 20.10.2015 um 05:48 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte