Feigenrotkohl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 md Rotkraut (ca. 1, 5 kg)
  • 250 g Zwiebel
  • 1 Apfel (ca. 150g)
  • 60 g Gänseschmalz
  • 40 g Zucker
  • 250 ml Rotwein
  • 300 ml Gemüsefond
  • 2 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Wacholderbeeren
  • 0.5 Zimt (Stange)
  • Salz
  • 300 ml Portwein (rot)
  • 300 g Feigen (getrocknet)
  • 50 g Johannisbeergelee
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)

1. Rotkraut reinigen und in sehr feine Streifchen schneiden. Zwiebeln schälen und fein in Würfel schneiden. Apfel mit Schale auf der groben Seite einer Haushaltsreibe reiben.

2. Zwiebeln und Äpfel in einem Kochtopf im Gänseschmalz ohne Farbe anschwitzen. Mit 10g Zucker überstreuen und leicht karamelisieren. Rotkraut hinzfügen, mit dem Rotwein löschen und mit dem Gemuescfond auffüllen. Lorbeer, Nelken, Wacholder und Zimt hinzfügen, mit Salz würzen. Das Rotkraut im geschlossenen Kochtopf bei geringer Temperatur 2 Stunden leise machen.

3. In der Zwischenzeit den übrigen Zucker in einem Kochtopf karamelisieren und mit dem Portwein auffüllen. Portwein auf 100 ml kochen. Feigen grob würfeln, in dem Portweinsirup einmal zum Kochen bringen. Feigen in den letzten 30 Min. zum Rotkraut Form.

4. Das Rotkraut mit dem Johannisbeergelee würzen und mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Maizena (Maisstärke) leicht binden. Eventuell mit Salz nachwürzen. Zum Rehragout zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Feigenrotkohl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche