Fasan, georgische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 P.Port. Fasan; groß (800 g)
  • Salz
  • 40 g Speck; geräuchert; fett
  • 50 g Leichtbutter
  • 100 g Walnüsse; abgezogen; gehackt
  • 125 ml Traubensaft
  • 250 ml Orangen (Saft)
  • 40 ml Malvasier; Dessertwein
  • 1 Teelöffel Tee; grün
  • 2 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • Pfeffer
  • 125 ml Schlagobers

Zum Garnieren:

  • 125 g Weintrauben
  • 125 g Weintrauben; weiß

Pro Person 3244 J

Dauer der Zubereitung: 30 Min. Dauer der Zubereitung: 65 Min.

Fasan unter kaltem Wasser abbrausen (den gefrorenen entfrosten). Mit Haushaltspapier abtrocknen. Innen und aussen mit Salz würzen. Flügel und Keulen festbinden. Mit Speckscheiben umwickeln (bardieren). Mit Zahnstochern feststecken beziehungsweise mit Faden festbinden.

Leichtbutter im Bräter erhitzen. Fasan darin rundum in knapp 10 Min. braun werden lassen. Frische oder evtl. getrocknete Walnüsse in den Kochtopf Form und kurz anbraten. Traubensaft mit Orangensaft und Malvasier aufgießen und 10 Min. bei offenem Kochtopf dünsten.

In der Zwischenzeit grünen Tee in eine Teetasse Form. Mit blubbernd kochend heissem Wasser halbvoll gießen. 5 min ziehen. Von den Blättern gießen. Tee zum Fasan Form. Bei zugedecktem Kochtopf in 40 min gardünsten. Zwischendurch gelegentlich mit dem Fond begießen. Fasan aus dem Kochtopf nehmen. Holzstäbchen beziehungsweise Faden und Speckscheiben abnehmen. Speckscheibe behalten. Fasan auf einer aufgeheizten Platte anrichten und warm stellen. Fond durchsieben. Soße mit der in kaltem Wasser angerührten Maizena (Maisstärke) binden. Gewürfelte Speckscheiben hinzufügen. Mit Pfeffer und Salz nachwürzen. Schlagobers untermengen. Bis kurz vorm Kochen erhitzen. Über den Fasan gießen, dermit gewaschenen, gut abgetropften Trauben garniert gereicht wird.

Menüvorschlag: Entrée: Bananencocktail Hauptgericht: Fasan auf georgische Art mit Kartoffelpüree, dazu roter Languedoc-Wein

Nachspeise: Mokka mit feinem Gebäck

Verlagsgruppe Bertelsmann Gmbh & Co Kg Hamburg

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fasan, georgische Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche