Somlauer Nockerl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Für den Biskuitteig:

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Kristallzucker
  • 4 Stück Eier
  • 120 g Mehl (glatt)
  • 40 g Haselnüsse (gerieben)
  • 40 g Kakaopulver

Für die Vanillecreme:

  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Zucker
  • 4 Eidotter
  • 3 EL Mehl

Für den Sirup:

  • 160 g Kristallzucker
  • 1/4 l Wasser
  • 50 ml Marillenschnaps

Für die Schokoladensauce:

  • 250 g Zartbitterschokolade
  • 125 ml Obers

Für die Rosinen:

  • 40 g Rosinen
  • 40 ml Marillenschnaps

Für die Somlauer Nockerl zuerst die Rosinen in Marillenschnaps einlegen und durchziehen lassen.

Für den Biskuitteig Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Das Mehl nach und nach einrühren. Die Biskuitmasse in zwei gleich große Teile teilen.
Das Kakaopulver durch ein Sieb streichen und nur unter einen Teil der Masse (!) unterheben, bis die Biskuitmasse eine gleichmäßige Farbe hat. Unter die andere Hälfte geriebene Haselnüsse unterrühren.
Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, je einen Teil auf ein Blech streichen und im Backrohr bei 180°C für 10 Minuten backen.

Für die Vanillecreme die Vanilleschote in der Mitte halbieren, auskratzen und das Vanillemark in die Milch einrühren. Eidotter, Mehl und Zucker in die Vanillemilch einrühren und einkochen lassen, bis eine sämige Vanillecreme entsteht. Die Creme kaltstellen.

Zucker in einer Pfanne für den Sirup karamellisieren lassen und mit Wasser ablöschen. Kurz köcheln lassen und einen Schuss Marillenschnaps dazugeben.

Um die Somlauer Nockerl fertigzustellen den nussigen Biskuitteig zurechtschneiden und in eine Form legen. Mit ein wenig Zuckersirup tränken und die Vanillecreme darauf verteilen. Die in Marillenschnaps eingeweichten Rosinen herausheben und auf der Creme verteilen. Nun eine Schicht des dunklen Biskuitteigs darauflegen, mit den Rosinen bestreuen und nach Belieben geriebene Nüsse darauf verteilen. Mit der Vanillecreme bestreichen. Wieder eine Schicht weißen Biskuitteig darauflegen und diesen Vorgang wiederholen, bis die Vanillecreme und der Biskutitteig verbraucht sind. Mit der Vanillecreme abschließen.

Die Somlauer Nockerl für ca. 6 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren die Schokoladensauce zubereiten. Die Kuvertüre in kleine Stücke brechen und in das erhitzte Schlagobers einrühren. Einmal aufkochen lassen und die Somlauer Nockerl mit der Schokosauce und geschlagenem Schlagobers garnieren und servieren.

 

Tipp

Somlauer Nockerl eignen sich sehr gut zur Verwertung von Kuchenresten. Nehmen Sie anstatt dem Biskuitteig einfach die Reste von Gugelhupf, Marmorkuchen oder Sandkuchen und fahren Sie wie oben im Rezept beschrieben fort.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
25 12 0

Kommentare73

Somlauer Nockerl

  1. Syffl
    Syffl kommentierte am 30.07.2014 um 12:33 Uhr

    Also ich weiß nicht, wie man drauf kommt, dass man Somlauer Nockerln mit Marillenschnaps macht? Bei uns (Burgenland) gibt's die immer mit in Rum eingelegten Rosinen und natürlich wird auch das Biskuit mit einem Rum-Zucker-Gemisch getränkt. Die Vanillecreme ist bei uns ein etwas flüssigerer Vanillepudding. Das Schlagobers kommt nicht in die Creme sondern einfach beim Servieren auf den Teller.

    Antworten
  2. edith1951
    edith1951 kommentierte am 21.09.2016 um 09:16 Uhr

    Hab es mit Marillenschnaps probiert, schmeckte sehr gut.

    Antworten
  3. MarinaSunshine
    MarinaSunshine kommentierte am 30.08.2016 um 13:22 Uhr

    Genau so ist es.Marillenschnaps hat bei den Somlauer Nockerln nichts verloren.

    Antworten
  4. Romy73
    Romy73 kommentierte am 03.01.2016 um 18:32 Uhr

    gutes Rezept

    Antworten
  5. Andy69
    Andy69 kommentierte am 03.01.2016 um 13:30 Uhr

    ich liebe Somlauer Nockerl.......

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche