Duftende Bergtaube nach Szechuan-Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Stück Fleischige Wildtauben mit 400 g
  • 1 Stück Schalotte
  • 1 Stück (8 cm) Ingwer
  • 4 Stück Rote Chilischote
  • 0,5 EL Szechuan-Pfeffer
  • 2 EL Shaoxing- Reiswein (oder Sherry)
  • 2 EL Helle Sojasauce
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Reisessig
  • 1 TL Maisstärke
  • Sesamöl zum Beträufeln
  • Geröstete Sesamkörner
  • 100 ml Erdnussöl
  • Salz

Für die Duftende Bergtaube nach Szechuan-Art die Schalotte halbieren, den Ingwer in Streifen schneiden. Die Tauben waschen, trockentupfen und in einen passenden Topf geben. Mit Wasser bedecken und leicht salzen. Die Hälfte des Ingwers sowie die Schalotte zugeben. Wasser zum Kochen bringen und die Tauben bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten garen. Tauben herausnehmen und überkühlen lassen.

Das Fleisch von den großen Knochen lösen und in mundgerechte Stückchen (ca. 2,5 cm breit, 5 cm lang) hacken. Den Taubenfond abseihen und bereithalten. Nun das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Chilischoten halbieren und gemeinsam mit dem Szechuan-Pfeffer kurz durchrösten. Chili wieder herausnehmen und dafür den restlichen Ingwer kurz mitbraten.

Die Fleischstücke zugeben, mit Sojasauce sowie Reiswein ablöschen und den Honig einrühren. Etwa 200 ml Taubenfond zugießen und alles ca. 3 Minuten auf großer Hitze einkochen lassen. Abschließend mit Salz und Essig abschmecken. Die Maisstärke mit etwas Wasser anrühren und zugießen. Nochmals aufkochen und dann vom Feuer nehmen. Mit Sesamöl und gerösteten Sesamkörnern beträufeln und die Duftende Bergtaube nach Szechuan-Art servieren.

Tipp

Nach diesem Duftende Bergtaube nach Szechuan-Art Rezept kann auch anderes Geflügel, wie etwa Stubenküken oder Wachteln zubereitet werden, wobei die Garungszeit auf die Größe des Geflügels abgestimmt werden muss.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 1

Kommentare4

Duftende Bergtaube nach Szechuan-Art

  1. gackerl
    gackerl kommentierte am 13.04.2016 um 07:56 Uhr

    wo bekommt man heutzutage noch Wildtauben? Würde mich mal interessieren ob dieses Rezept tatsächlich schon jemand ausprobiert hat...

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 13.04.2016 um 15:45 Uhr

      Guten Tag! Wie im Tipp angeführt kann man das Rezept auch mit anderem Geflügel, wie etwa Stubenküken oder Wachteln zubereitet werden. Ansonsten kann man einmal in einem Delikatessen Geschäft oder bei einem Züchter nachfragen. Aber prinzipiell haben Sie Recht, leicht zu bekommen ist so etwas heutzutage nicht. Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  2. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 30.06.2015 um 19:22 Uhr

    mmh

    Antworten
  3. Yoni
    Yoni kommentierte am 14.04.2014 um 06:18 Uhr

    schmeckt sicher gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche