Curry indisch auf Madraser Art - anglo-indische Küche

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Rindfleisch (mager)
  • 4 sm Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, Salz
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 0.25 Zimt
  • Abgeriebene Schale
  • Einer halben
  • Ungespritzten Zitrone
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Curry
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 40 g Butter

= Es hat lange gedauert, ehe die englischen Kolonialherren in Indien das Geheimnis der Würzmischung Curry entdeckten.

= Als nächstes aber nahmen sie Curry begeistert in ihre Küche auf.

= So ist auch das Gericht "Curry indisch" kein klassisches indisches Gericht, sondern ein Produkt der jüngeren anglo-indischen Küche.

= Rindfleisch spülen, trocken reiben, würfeln.

= Zwiebeln abschälen, fein würfelig schneiden. Knoblauchzehen abschälen, mit Salz zerdrücken. Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie mit dem Öl zu einer Marinade durchrühren. Fleisch darin 15 Min. durchziehen.

= Fleisch mit Marinade, Zimtstange und Zitronenschale in einen Kochtopf Form. Anbraten, mit Wasser auffüllen. Gardünsten.

= Zimtstange rausnehmen. Mit Curry, Senf und Salz pikant nachwürzen. Kokosraspeln druntermischen. Butter zerrinnen lassen und kurz vor dem Servieren über das Gericht Form.

=

Person: Etwa 605

= Zuspeisen: Körnig gekochter Langkornreis und Mango-Chutney.

= Ps: Curry indisch kann auf die gleiche Art genauso mit Schöpsernem zubereitet werden (so dienieren es die Hindus). Es gibt genauso noch andere Variationen, z. B. mit Hühnerfleisch beziehungsweise mit Fisch.

=

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Curry indisch auf Madraser Art - anglo-indische Küche

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche