Clafouti mit Süsskirschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 g Kirschen
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 20 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 100 g Crème fraîche
  • 0.5 Vanilleschote

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

1. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

2. Die Kirschen abspülen und die Stiele abdrehen. Sie können die Früchte entkernen, aber dann bleiben sie bei dem Backen nicht ganz so gut in geben. Die "steinige Alternative" bedeutet allerdings ein wenig mehr Umstaendlichkeit bei dem Essen.

3. Eine Kuchenform aus Porzellan mit Butter fetten, die Kirschen auf dem Boden gleichmäßig verteilen.

4. Mehl, Zucker und Crème fraîche bzw. Topfen in eine geeignete Schüssel Form.

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zufügen.

5. Die Eier trennen, und die Eidotter in die Menge der anderen Ingredienzien rühren. Das Eiklar zu Eischnee aufschlagen und unter den Teig heben.

6. Den fertigen Teig gleichmässig auf dem Obst gleichmäßig verteilen und 15-20 Min. im Backrohr auf der unteren Leiste backen, bis der Auflauf eine gold-gelbe Kruste hat.

7. Zum Servieren mit Staubzucker überstreuen. Clafoutis schmecken sowohl warm als genauso abgekühlt ausgezeichnet.

Variationen Clafoutis sind eine Mischung zwischen Palatschinken und Auflauf. Die Teigrezepte variieren von Haushalt zu Haushalt. Mal wird mit Germ gearbeitet, dann mit Kartoffelstärke anstelle von Mehl, beziehungsweise es wird schlicht mit Ei überbacken; jeder macht es anders. Auch der Schnee wird oft nicht aufgeschlagen, sondern flüssig mit den anderen Ingredienzien vermischt. So kommt das Aroma der Früchte stärker zur Geltung, wobei der Teig dann nicht ganz so luftig gerät. Wofuer Sie sich entscheiden ist letztlich Geschmacksache.

Clafuti wird vorzugsweise mit frischen Süsskirschen gebacken. Sie können aber genauso andere Früchte nehmen, bspw. Marillen, Äpfel oder Birnen. Vielleicht legen Sie einfach mal zwei Obstsorten aneinander in die geben: Das ist abwechslungsreich und schön anzusehen.

Schlanker wird der pfannkuchenartige Auflauf, wenn Sie Magerquark anstelle von Crème fraîche verwenden. Es ist nur so, dass die Franzosen es nicht gewohnt sind, mit Topfen zu machen und zu backen.

Das liegt daran, dass Topfen in Frankreich nicht unbedingt bekannt ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Clafouti mit Süsskirschen

  1. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 25.04.2015 um 13:47 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche