Chriesi-Tschoppen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 0.5 Zitrone
  • 115 g Butter
  • Vanillearoma
  • Bittermandelaroma
  • 40 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Mehl
  • 0.25 Teelöffel Backpulver

Belag:

  • 500 g Kirschen
  • 125 g Schraps; z.B. von Haselnuss
  • Biskuit o. Nussmakronen
  • 175 g Mandelmasse; oder evtl. Marzipan
  • 150 g Butter (weich)
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 2 Eier
  • 3 EL Mehl (Menge anpassen)
  • 1.5 Teelöffel Zimtpulver

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

(*) Für eine Pieform von 24-26 cm ø Den Boden der geben mit einem Kreis aus Pergamtenpapier belegen.

Für den Mürbeteig die Zitronenschale fein abraspeln, dann den Saft ausdrücken. Butter zerrinnen lassen, abkühlen. Aromen, Zitronenschale, Zucker und Salz beigeben. Zum Mehl-Backpulver-Gemisch Form und schnell zu einem Teig zusammenfügen. Wenn nötig, Saft einer Zitrone und ein klein bisschen Wasser hinzfügen. Teig rund auswallen, zu einem Viertel falten, in das Backblech legen. Das Backblech damit ausbreiten, den Rand hochziehen, mit dem Wallholz wegschneiden. Boden dicht einstechen, mit einem weiteren Backpapierkreis überdecken, dreissig Min. abgekühlt stellen.

Das Backrohr auf 220 Grad vorwärmen.

Hülsenfrüchte auf dem Pergamtenpapier gleichmäßig verteilen. Den Teigboden im unteren Teil des Ofens zwölf bis fünfzehn min backen.

Pergamtenpapier samt Hülsenfrüchten entfernen. Nochmals in den Herd schieben und weitere fünf Min. backen. Nun herausnehmen.

Backrohr nicht ausschalten.

Für den Belag die Kirschen nach Geschmack entkernen (entsteinte Kirschen herstellen den Kuchen saftiger, Kirschen mit Stein sehen schöner aus). In einem Sieb abrinnen.

Schraps von Hand beziehungsweise mit dem Wallholz fein zerkrümeln.

Mandelmasse beziehungsweise Marzipan mit einer Bircher- beziehungsweise Käseraffel fein raspeln.

Butter glattrühren. Eier, Saft einer Zitrone, Zucker und Marzipan beigeben. Mit den Quirl des elektrischen Handrührgeräts zu einer hellen schaumigen Krem schlagen. Schraps, Mehl und Zimtpulver beigeben.

Die Menge auf dem vorgebackenen Teigboden gleichmäßig verteilen. Kirschen darüber Form. Evtl. Etwas in den Teig drücken. Sofort im unteren Teil des Ofens zwanzig bis dreissig Min. backen. Danach herausnehmen und ein klein bisschen abkühlen.

Leicht mit Staubzucker überstäuben.

Tipps Schraps wird aus Abschnitten, Resten bzw. Anschnitten von Biskuits (Rouladen bzw. Genoise) hergestellt: Die Arbeitsschritte auf einem Backblech an einem warmen Ort bzw. im ausgeschalteten Backrohr (Resthitze) durch und durch abtrocknen. Kann fein zerkleinert in einer gut verschliessbaren Dose drei bis vier Wochen aufbewahrt werden. Schraps wird zum Teil in Bäckereien verkauft. Am besten geeignet sind Biskuitabschnitte und Makrönchen, denn sie enthalten keine bzw. nur wenig Butter.

Luftiger: Die Eier trennen, die Schaummasse kochen, Schraps, Mehl und Zimtpulver beigeben. Am Schluss den Schnee locker darunterheben.

Kann auch mit tiefgekühlten beziehungsweise pasteurisierten Kirschen aus dem Beutel (gut abgetropft) zubereitet werden.

Statt Schraps gemahlene Mandelkerne verwenden. Dann die Zuckermenge auf 100 g erhöhen.

Statt Kirschen Zwetschken oder evtl. Zwetschken verwenden.

Schneller: Fertig gekauften, bereits ausgewallten Mürbteig verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Chriesi-Tschoppen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche