Butter Chicken - Murgh Makhani

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Garam Masala:

  • 8 Kardamomkapseln (die grünen)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 2 Teelöffel Koriandersamen
  • 5 Zimt (Stange)
  • 1 Teelöffel Nelken

Butter Chicken:

  • 2 EL Erdnussöl (weil hoch erhitzbar)
  • 1000 g Hähnchenfleisch (ich nehme Hühnerbrust, man kann aber auch Beinchen verwenden)
  • 60 g Butter oder Ghee (Butterschmalz)
  • 2 EL *frisches!* Garam Masala (siehe oben)
  • 2 Teelöffel Paprika (edelsüss)
  • 2 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 EL Ingwer (frisch, fein gehackt)
  • 0.25 Teelöffel Chili-Gewürz oder gehackte Chilis (Weicheier nehmen milde oder weniger, wobei Butterhuhn generell ein eher mildes Gericht sein sollte)
  • 1 Zimtstange (wer Zimt nicht mag, nimmt ein klein bisschen weniger)
  • 8 Kardamomkapseln zerdrückt, nicht gehackt, nur ein klein bisschen gedrückt (unverzichtbar, aber v dem Essen rausfischen)
  • 350 g Puerierte Paradeiser
  • 2 EL Zucker
  • 60 g Naturjoghurt (ich nehme den dicken 10% Joghurt von dem Türken)
  • 125 ml süsses Schlagobers
  • Zitronen (Saft)

Garam Masala:

Die Samen aus den Kardamomkapseln holen. Den Lorbeer in kleine Stückchen brechen. Alle ungemahlenen Gewürze der Reihe nach leicht in der Bratpfanne anrösten und dann gemeinsam im Mörser pulverisieren. Ergibt ein bisschen Schweiss auf der Stirn und 4 El Gewürzpulver.

Butter Chicken:

Wok erhitzen und 1EL Öl darin schwenken. Die Hälfte des Hühnerfleischs ungefähr vier Min. braun rösten, dann aus dem Wok nehmen und auf Seite stellen. Bei Bedarf noch ein wenig Öl einfüllen, das übrige Hühnerfleisch genauso rösten und herausnehmen.

Auf kleinste Hitze zurückschalten und die Butter im Wok unter Rühren zerrinnen lassen. Garam Paprika, Koriander, Masala, Ingwer, Chili(pulver) Zimtstange und Kardamomkapseln dazugeben und unter Rühren so lange (ca. Eine Minute) rösten, bis die Gewürze ihren Geruch entfalten. Das Hühnchenfleisch dazugeben und im Wok auf die andere Seite drehen, bis das Fleisch völlig mit Gewürzen überzogen ist.

Puerierte Paradeiser und Zucker hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren 15-eine halbe Stunde leicht wallen, bis das Fleisch weich und die Sauce sämig ist.

Den Wok von der Temperatur nehmen, Joghurt, Schlagobers und und Saft einer Zitrone glattrühren, dazugeben und dann wiederholt 5 Min. auf kleiner Flamme sieden, bis die Soße zähflüssig ist.

Wir dienieren dazu üblicherweise Basmati-Langkornreis, der ist ideal, um die Soße aufzunehmen.

Das Garam Masala jedes Mal frisch selbst zu mörsern klingt zwar zu Anfang nach ein wenig Arbeit, lohnt sich aber allemal. Denn gerade die Kräutermischung macht meiner Meinung nach den Reiz bei dem Butterhuhn aus.

Liebe Grüsse, Susie

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Butter Chicken - Murgh Makhani

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche