Brätstrudel-Suppe - Schwäbisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Rinderbrühe:

  • Rinderbrust
  • Sandknochen
  • Suppengrün

Einlage:

  • Flädle; s. Basisrezept
  • Wurstbrät
  • 1 Zwiebel; feingehackt Muskatnuss; nach Wahl
  • Schnittlauch

* Diese Entrée geht schon ein klein bisschen über den Rahmen der üblichen Suppen hinaus; sie eignet sich außergewöhnlich dann, wenn kein umfangreicher Hauptgang, sondern bspw. eine Süssspeise bzw. ein Resteessen folgt.

Basis dieser Suppe ist eine kräftige Rinderbrühe, die schon am Vortag aus den angeführten Ingredienzien zubereitet werden kann.

Flädle nach Basisrezept kochen. Das Brät mit feingehackter Zwiebel und event. Etwas Muskatnuss mischen und die Flädle damit bestreichen. Die Flädle zusammenrollen und je Person 1-2 Stück in vorgewärmte, tiefe Teller legen. Am Ende mit kochend heisser Rindsuppe begießen und mit Schnittlauchröllchen zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Brätstrudel-Suppe - Schwäbisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche