Bettlerhuhn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Füllung:

Für die Teighülle:

  • 1 Huhn mit ca. 1,2-1,5 kg
  • Getrocknete Lotosblätter zum Einhüllen
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Öl für die Form
  • 1 kg Mehl
  • 2 Stück Eier
  • 2 Tassen Warmes Wasser
  • 4 TL Trockengerm
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Zucker

Für das Bettlerhuhn zuerst den Germteig vorbereiten. Dafür Mehl in einer Schüssel mit Eiern, Wasser, Trockengerm, Salz und Zucker vermengen und daraus einen glatten, geschmeidigen Teig kneten. Mit etwas Mehl bestreuen, einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Inzwischen für die Füllung Pilze in Streifen, Ingwer sowie Frühlingszwiebeln feinwürfelig schneiden bzw. hacken. In einer Schüssel das Faschierte mit den Pilzen, Gemüse, Ingwer und Frühlingszwiebeln vermengen. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Sojasauce und Reiswein aromatisieren. Das Huhn mit der Fleischfarce füllen und die Öffnungen mit einem Küchengarn vernähen.

Das gefüllte Huhn in die Lotosblätter einschlagen und in einem Dämpfkorb oderTopf etwa 40-50 Minuten dämpfen. Währenddessen den Teig wieder zusammenschlagen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so groß ausrollen, dass man das Huhn dann darin einhüllen kann. Teigenden gut festdrücken und das Bettlerhuhn in eine mit Fett ausgestrichene Form setzen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad goldbraun backen. Das Huhn im Teigmantel servieren und erst bei Tisch tranchieren. Den Teig als Beilage dazu servieren.

Tipp

Stehen keine Lotosblätter zur Verfügung, so kann das  Bettlerhuhn auch in eine gut geölte Alufolie gewickelt und der essbare Germteig durch einen nicht essbaren Salzteig (1 kg Salz, 4 Tassen Mehl und 1 1/2 Tassen Wasser) ersetzt werden. Wobei das Huhn selbstverständlich auch ohne Teigmantel ganz vorzüglich schmeckt, in diesem Fall allerdings etwas länger gedämpft werden sollte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 1 0

Kommentare16

Bettlerhuhn

  1. helmi48
    helmi48 kommentierte am 25.11.2015 um 13:43 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  2. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 07.10.2015 um 08:57 Uhr

    sehr gutes Rezept.....Zeit spielt dabei keine Rolle für mich !

    Antworten
  3. evagall
    evagall kommentierte am 02.07.2015 um 23:38 Uhr

    einfach *getrocknete Lotosblätter kaufen* eingeben, da werden gleich ein paar Anbieter vorgeschlagen

    Antworten
  4. romeo59
    romeo59 kommentierte am 04.06.2015 um 22:36 Uhr

    Zuviel arbeit

    Antworten
  5. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 15.03.2015 um 12:46 Uhr

    wodurch könnte man die Lotusblätter ersetzen?

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche