Banitsa - Strudelschnecke mit Schafskäsefüllung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Teig:

  • 500 g Feines Auszugsmehl oder spezielles Strudelmehl
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Essig
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Schweineschmalz
  • 125 g Butter
  • Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl

Füllung:

  • 300 g Bulgarischer Schafskäse (Bjalo salamureno sírene oder evtl. einfach nur Sírene)
  • 2 Eier

Bei diesem Gebäck mit vielen Teigblättern dominiert der Wohlgeschmack von Butter und Schweineschmalz. Die Füllung wird nämlich nur dürftig über den Teig verteilt. Die türkische Baklava, die aus vielen dünnen Teigschichten besteht, hat bei diesem Gebäck Pate gestanden. Christlich-bulgarisch ist selbstverständlich die Verwendung von Schweineschmalz.

Mehl in eine ausreichend große Schüssel sieben und mit dem Ei, dem Essig, dem Salz unter sehr langsamer Beigabe von kaltem Wasser zu einem festen Teig durchkneten. Rechnen Sie ca. 375 ml Wasser. Den Teig 15 Min. durchkneten, damit er elastisch wird. Den Teig zu einer Rolle formen, die man in acht auf der Stelle große und auf der Stelle schwere Scheibchen schneidet. Man formt jede Scheibe erst zu einer Kugel, dann zu einem handtellergrossen flachen Teigstück, das man mit Schweineschmalz bestreicht und mit ein wenig Mehl bestreut. Je zwei Teigscheiben werden dann aneinandergedrueckt und zwar mit den bemehlten und mit Schweineschmalz bestrichenen Seiten. Man lässt die Teigscheiben ca. 30 Min. mit einer Backschüssel abgedeckt stehen. In der Zwischenzeit werden der fein zerbröselte Schafskäse sowie die Eier zu einer homogenen Füllung vermengt.

Die Teigkreise dünn auswalken, dann mit dem Handrücken unter dem Teig wie einen Strudelteig so dünn ausziehen, das er beinahe durchsichtig wird. Wenn er an einzelnen Stellen ein wenig reisst, so ist das kein großer Fehler. Er wird ja später aufgerollt. Dieses Auseinanderziehen geht am besten auf einem großen Küchentuch, mit dessen Hilfe Sie den Teig auch zusammenrollen können. ein Drittel der Schafskäse- Füllung in weiten Abständen über den Teig bröseln, zusammenrollen und in geben einer Schnecke in eine Backform legen. Mit den restlichen Teigkreisen ebenso verfahren. Man bestreicht die Banitsa mit etwas Sonnenblumenöl oder anderem Pflanzenöl und bäckt sie im aufgeheizten Herd bei 180 °C (Umluft 160 °C ) in etwa 20-30 Min., bis sie braun ist. Lauwarm oder evtl. ausgekühlt zu Tisch bringen.

Tipps: - Sie können auch die fertigen griechischen Phyllo-Teigplatten in türkischen Lebensmittelläden kaufen. Streichen Sie diese ganz dünn (!) mit zerlassenem Schweineschmalz ein, um einer originalen Banitsa möglichst nahe zu kommen.

- Für Strudelteige muss man kleberhaltiges, außergewöhnlich feines Auszugsmehl verwenden. Gängige Hartweizenmehle sind ungeeignet. Die Säure des Essig macht das Klebereiweiss weicher. Das ausgiebige Kneten des Strudelteigs ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen des Teigs.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Banitsa - Strudelschnecke mit Schafskäsefüllung

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche