Balinesische Krebsschwänze-Sates

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 24 lg Krebsschwänze; insgesamt ungefähr
  • 700 g Geschält und entdarmt
  • 60 ml Süsse Sojasauce (Ketjab manis)
  • 3 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 1.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 2 EL Limettensaft; frish gepresst
  • 2 EL Palmzucker; oder ein wenig mehr heller brauner Zucker
  • 3 EL Pflanzenöl

Sowie:

  • 12 Dünne Zitronengrasstiele ohne Wurzeln, Spitzen und äussere Blätter;
  • Oder
  • 12 Lange Bambusspiesse; 1 Stunde in kaltes Wasser gelegt und abgetropft

Die Krebsschwänze unter fliessendem kaltem Wasser abspülen und mit Küchenrolle abtrocknen. Beiseite stellen.

Für die Marinade Koriander, Sojasauce, Knoblauch, Limettensaft, Zucker sowie ein Drittel von dem Öl in eine grosse Schüssel füllen und genau mixen. Die Krebsschwänze in der Mischung auf die andere Seite drehen und abgedeckt im Kühlschrank 1 Stunde einmarinieren.

Den Bratrost auf höchster Stufe anheizen.

Die Krebsschwänze abrinnen. Sollen sie auf Zitronengrasstielen gegrillt werden, zu Beginn mit Metallspiessen ein Loch in die Krebsschwänze stechen. Jeweils 2 Krebsschwänze auf einen Stielansatz beziehungsweise einen Bambusspiess ziehen.

Wenn der Bratrost bereit ist, den Grillrost ölen. Die Sates auf den heissen Bratrost legen und unter Wenden mit der Grillzange von jeder Seite in etwa 2 min grillen, bis sie aussen appetitlich gebräunt und innen fest und rosa sind. Inzwischen 1-2 mal mit dem übrigen Öl bestreichen.

Die Sates auf Teller oder eine Platte heben und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Für 6-8 Leute als Entrée, für 4 Leute als Hauptgericht.

Paradeiser-Erdnuss-Sambal.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Balinesische Krebsschwänze-Sates

  1. Leben
    Leben kommentierte am 12.09.2015 um 07:43 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche