Zwiebelrostbraten

Für den Zwiebelrostbraten den Rostbraten oder das Beiried zart klopfen (oder besser nur mit den Fingern rundum durchdrücken), an den Rändern

Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Scheibe(n) Rostbraten (abgelegen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1/4 kg Zwiebeln
  • Öl (zum Ausbacken)
  • Suppe (zum Aufgießen)
  • 3 Butterstücke (kalt)

Zubereitung

  1. Für den Zwiebelrostbraten den Rostbraten oder das Beiried zart klopfen (oder besser nur mit den Fingern rundum durchdrücken), an den Rändern mehrmals einschneiden, salzen, pfeffern und auf einer Seite bemehlen.
  2. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und den Rostbraten darin zuerst auf der bemehlten Seite und dann auf der anderen Seite jeweils 2 bis 3 Minuten knusprig braten.
  3. Gleichzeitig blättrig geschnittene Zwiebeln in reichlich Fett goldbraun ausbacken und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Fertig gebratenen Rostbraten auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Zwiebeln bestreuen. In der Pfanne verbliebenen Bratenfond mit Suppe aufgießen, etwas einkochen lassen, die Sauce mit Butterstückchen binden und die Rostbratenschnitten mit dem Saft umgießen.
  5. Den Zwiebelrostbraten mit Braterdäpfeln und nach Geschmack auch mit Salzgurke und scharfem Senf servieren.

Tipp

Wenn das Fleisch zum Kurzbraten nicht abgelegen oder weich genug ist, kann man es auch gemeinsam mit den Zwiebeln ca. 1 1/2 Stunden lang mit etwas Suppe dünsten. Verwendet man statt Zwiebeln (eine naturgemäß wesentlich geringere Menge) Knoblauch, so wird daraus ein Vanillirostbraten, da Knoblauch im alten Wien als die "Vanille des armen Mannes" galt.

  • Anzahl Zugriffe: 179617
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare33

Zwiebelrostbraten

  1. heuge
    heuge kommentierte am 18.02.2017 um 17:22 Uhr

    wenn das Fleisch nicht sofort weich ist, gieße ich mit Saft auf und verfeinere das mürbe Fleisch mit Rahm

  2. franziska 1
    franziska 1 kommentierte am 25.06.2021 um 16:59 Uhr

    schmeckt vorzüglich

  3. Tati92
    Tati92 kommentierte am 13.03.2018 um 16:13 Uhr

    Mein erstes mal Zwiebelrostbraten mit diesem RezeptHat super funktioniert und noch besser geschmeckt!Danke :)

  4. Hildemaus 76
    Hildemaus 76 kommentierte am 06.01.2018 um 08:45 Uhr

    In Stgt. essen wir den Rostbraten mit handgeschabten Spätzle und Salat

  5. tom777
    tom777 kommentierte am 26.11.2017 um 13:45 Uhr

    Fleisch muss weich sein ...

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zwiebelrostbraten