Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Zwetschkenknödel aus Topfenteig

Zutaten

Portionen: 5

  • 250 g Topfen
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 40 g Vollkornsemmelbrösel
  • 40 g Butter
  • 2 Stück Eier
  • 2 Stück Dotter
  • Salz
  • 10 Stück Zwetschken
  • Weizenvollkornmehl (zum Formen)
  • 30 g Butter
  • 50 g Vollkornsemmelbrösel
  • 1 Prise Zimt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Zwetschkenknödel den Topfen, das Mehl, die Dotter, die Butter und die Eier miteinander verrühren. Geben Sie noch eine Prise Salz dazu. Lassen Sie den Teig ein bisschen rasten. Ideal wären 20-30 Minuten.
  2. In der Zwischenzeit waschen Sie die Zwetschken. Die Zwetschken mit dem Teig umhüllen und einen Knödel daraus formen. Nehmen Sie noch Mehl dazu. Der Teig sollte nicht zu stark kleben an Ihren Händen.
  3. Stellen Sie einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser zu und wenn es kocht geben Sie die fertig geformten Knödel hinein. Lassen Sie sie ca. 20 Minuten ziehen. Es sollte nicht stark kochen.
  4. Geben Sie in eine Pfanne die 30 Gramm Butter und zerlassen Sie sie. Dann geben Sie die Vollkornsemmelbrösel dazu. Rösten Sie die Brösel, dass sie eine schöne braune Farbe haben. Streuen Sie den Zimt rein.
  5. Wenn die Zwetschkenknödel fertig sind, dann nehmen Sie sie aus dem Wasser und geben Sie sie in die Pfanne. Dort wälzen Sie die Knödel von allen Seiten.

Tipp

Dieses Zwetschkenknödel Rezept kann auch mit anderen Obstsorten zubereitet werden.

  • Anzahl Zugriffe: 92997
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare22

Zwetschkenknödel aus Topfenteig

    • Marshmallow
      Marshmallow kommentierte am 09.02.2016 um 08:33 Uhr

      das kann man machen, ich mag auch nicht immer das Eiklar verschwenden und mache es deshalb immer wieder

      Antworten
  1. symphoni
    symphoni kommentierte am 20.09.2017 um 13:18 Uhr

    Ist wirklich schnell und einfach.DSchmeckenas Eiklar das übrig bleibt geb ich in die Suppe od.frier es ein für später.Die Knödel waren sehr gut

    Antworten
  2. Salzerl
    Salzerl kommentierte am 15.08.2016 um 12:34 Uhr

    Habe die Knödel mit Marzipan befüllt, sowie in einer Brösel Nussmischung in heissem Kokosöl geschwenkt.

    Antworten
  3. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 16.04.2016 um 12:07 Uhr

    Anstelle des Kernes ein Stück Marzipan schmeckt sehr gut.

    Antworten
  4. snakeeleven
    snakeeleven kommentierte am 10.12.2015 um 15:46 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zwetschkenknödel aus Topfenteig