Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Windringerl

Zutaten

  • 3 Eiklar
  • 240 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • Zuckerstreusel (zum Dekorieren)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Windringerln die Hälfte des Staubzuckers mit dem Eiklar sehr steif schlagen. Die Masse ist steif genug, wenn sie den Topf umdrehen können, ohne dass die Masse herausrutscht. Den Rest des Zuckers dann locker einrühren.
  2. Die Masse in einen Spritzsack füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Ringerln oder andere Formen Ihrer Wahl aufspritzen.
  3. Bei 90 °C eine Stunde im Backrohr mehr trocknen als backen.
  4. Die Windringerln sind fertig, sobald sich eine ganz zarte Bräunung zeigt.

Tipp

Die Windringerln eignen sich besonders gut als schmackhafte Dekoration auf dem Weihnachtsbaum!

  • Anzahl Zugriffe: 123898
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Windringerl

Ähnliche Rezepte

Kommentare35

Windringerl

  1. SandraKronberg
    SandraKronberg kommentierte am 06.12.2015 um 11:50 Uhr

    Hallo. Bei mir hat es mit 80 grad und 3 std super geklappt allerdings waren sie am nächsten tag wieder teilweise klebrig und weich....hat jemand eine ahnung wieso bzw wie lagert ihr die windringerlLg vielen Dank

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 18.12.2018 um 10:02 Uhr

    Am besten schmecken sie ganz frisch

    Antworten
  3. Adelaskrilecz
    Adelaskrilecz kommentierte am 14.12.2017 um 20:11 Uhr

    Oh ja, das ist der Klassiker

    Antworten
  4. TanjaT10
    TanjaT10 kommentierte am 26.11.2017 um 23:08 Uhr

    Rezept hat super funktioniert. Hab die Ringerl nur etwas länger ca 15min getrocknet und das Rohr mit einem Kochlöffel offen gehalten. Hab die Ringerl danach bei ausgeschaltetem Rohr noch einige Stunden im darin gelassen. Gelagert werden sie bei mir in einem Glasbehälter mit Deckel.

    Antworten
  5. herti
    herti kommentierte am 21.12.2016 um 17:43 Uhr

    Das trocknen von Windbäckerei geht sehr gut auf den Heizkörpern. Ich schneide Backpapier in Heizkörperbreite Streifen und darauf spritze ich die Masse. Dann über Nacht trocknen lassen. Falls Zuwenig noch den nächsten Tag anhängen.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Windringerl