Wachtelei gebacken auf Bärlauchpüree

Anzahl Zugriffe: 38.097

Zutaten

Portionen: 6

  •   6 Stk. Wachteleier
  •   Mehl (Ei und Weißbrotbrösel zum Panieren)
  •   Pflanzenfett (zum Herausbacken)
  •   Kaviar (zum Garnieren)

Für das Bärlauch-Püree:

  • 300 g Erdäpfel (mehlige)
  •   1/8 l Milch
  •   50 g Butter
  •   Salz
  •   Weißer Pfeffer (aus der Mühle)
  •   Muskatnuss
  • Bärlauch (frisch)
  •   2 EL Bärlauchpesto (kräftiges)

Für die Schnittlauchsauce:

  •   Schnittlauch (frischer)
  •   1/4 l Sauerrahm
  •   Limettensaft
  •   Pfeffer (schwarz, aus der Mühle)

Zubereitung

  1. Für das Wachtelei zuerst das Bärlauchpüree zubereiten. Dazu Erdäpfel schälen und in Salzwasser sehr weich kochen, abseihen und kurz ausdämpfen lassen. Noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Heiße Milch und Butter einrühren, anschließend mit dem Schneebesen glatt rühren. Die Masse durch ein Passiersieb streichen. Mit Salz, weißen Pfeffer aus der Mühle und frischer Muskatnuss abschmecken.
  2. Kurz vor dem Anrichten den in einem Mixer frisch pürierten Bärlauch (mit etwas Rindsuppe!) oder das Bärlauchpesto unterrühren. Das Erdäpfelpüree in einen Dressiersack füllen und in der Mitte der etwas vertieften Teller anrichten.
  3. Die Wachteleier für 2 Minuten und 45 Sekunden im Wasser wachsweich kochen. In Eiswasser abschrecken, vorsichtig schälen, mit Mehl, verschlagenem Ei und Semmelbrösel panieren und in heißem Fett schwimmend herausbacken.
  4. Für die schnelle Schnittlauchsauce alle Zutaten miteinander verrühren.
  5. Von den Eiern die Kappen abschneiden, ein Nockerl Kaviar draufsetzen, Kappe wieder aufsetzen. Wachteleier auf das Püree setzen, mit Schnittlauchsauce garnieren und servieren.

Tipp

Die Wachteleier können auch durch einfache Freilandeier ersetzt werden, jedoch verlängert sich die Kochzeit auf 5 Minuten. Anstelle des so gesunden Bärlauchs können Sie auch dne ebenso gesunden Kaviar in jeder Form dazu servieren.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

11 Kommentare „Wachtelei gebacken auf Bärlauchpüree“

  1. heuge
    heuge — 7.6.2020 um 15:51 Uhr

    eine sehr hübsche Idee, aber ein bißchen eine Patzerei, da Wachteleier erfahrungsgemäß sehr schwer zu schälen sind bzw. roh aufzuschlagen, je nachdem was man braucht

  2. marwin
    marwin — 17.11.2021 um 20:51 Uhr

    sehr gute Idee

  3. jsbdaniel
    jsbdaniel — 8.2.2018 um 09:27 Uhr

    Ganz tolle Idee ! Ich liebe Berlauch !

  4. lsfabian
    lsfabian — 30.1.2016 um 13:59 Uhr

    war zu schnell .. sieht sehr schön aus .. toll angerichtet .. wer hat da den Kaviar gemopst ??

  5. Indiana016
    Indiana016 — 14.10.2015 um 07:14 Uhr

    gut

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Wachtelei gebacken auf Bärlauchpüree