Spinatpastete mit Ei

Zutaten

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Mehl (zum Arbeiten)
  • Öl (zum Bestreichen)

Für die Füllung:

  • 1 kg Blattspinat
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 TL Majoranblättchen (gehackt)
  • 1 Stk. Semmel (altbacken)
  • 100 ml Milch
  • 3 Eier
  • 80 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 100 g Ricotta
  • 50 g Butter
  • 6 Eier (hartgekocht)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Spinatpastete mit Ei zuerst den Teig herstellen. Dafür das Mehl mit Salz auf eine Arbeitsfläche geben, 2 EL Öl untermischen und mit so viel Wasser (ca. 250 ml) verkneten, dass ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Ca. 10 Minuten kräftig durchkneten.
  2. Dann den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen, zu kleinen Kugeln formen und auf ein mit Mehl bestäubtes Tuch legen. Mit einem leicht angefeuchteten Tuch abdecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  3. Für die Füllung Spinat putzen, verlesen und waschen. Tropfnass in einen Topf geben und zusammenfallen lassen, salzen und kurz aufkochen lassen, dann abtropfen und abkühlen lassen.Spinat auspressen, fein hacken und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.
  4. Die Semmel entrinden, klein schneiden und in der Milch einweichen. 2 Eier verquirlen und 2-3 EL Parmesan einrühren. Die leicht ausgedrückte Semmel, Ricotta und Spinat unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Eine Teigkugel auf bemehlter Fläche so dünn wie möglich ausrollen, danach mit den Händen vorsichtig in alle Richtungen noch dünner ausziehen (wie bei einem Strudelteig).
  6. Die Tarteform ölen, die Teigplatte so hineinlegen, dass sie den Rand der Backform ca. 1 cm überlappt. Leicht mit Öl einstreichen. 5 weitere Teigportionen ebenso verarbeiten und nacheinander in die Form legen. Jede Schicht, außer der letzten, mit Öl bestreichen.
  7. Die vorbereitete Füllung auf dem Teig verteilen, glatt streichen und mit etwas Öl beträufeln. Mit einem Löffelrücken in gleichmäßigen Abständen sechs Vertiefungen in die Füllung drücken. Jeweils 1 Flöckchen Butter hineingeben. Die Eier schälsen und in die Vertiefungen setzen. Die Eier salzen, pfeffern und mit restlichem Parmesan bestreuen.
  8. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Die übrigen Teigportionen ausrollen, dünn ausziehen und ebenfalls nacheinander in die Form legen, dabei jeweils wieder dünn mit Öl bestreichen, am Rand mit Butterstückchen belegen.
  9. Die überlappenden Teigränder nach innen aufrollen und andrücken.
    Die Teigoberfläche mit Öl einstreichen. Vorsichtig einige Löcher einstechen, damit der Dampf entweichen kann. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 75 Minuten goldbraun backen.
  10. Die Spinatpastete mit Ei lauwarm oder abgekühlt servieren.

Tipp

Garnieren Sie die Spinatpastete mit Ei mit etwas Kren, Kresse oder bunten Sprossen. Das gibt der Pastete optisch und geschmacklich den letzten Schliff.

Die Menge reicht für eine Tarteform mit 24 cm Durchmesser bzw. für 12 Stück.

  • Anzahl Zugriffe: 1685
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Spinatpastete mit Ei

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Spinatpastete mit Ei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Spinatpastete mit Ei