Spinatnudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Spinatnudeln die Bandnudeln bissfest kochen und abseihen. Die Nudeln in eine befettete Auflaufform geben.

Den Spinat auftauen. Zwiebel und Knoblauch hacken und zusammen mit dem würfelig geschnittenen Speck rösten lassen.

Mehl mit Rahm verrühren und gemeinsam mit den Zwiebeln und dem Speck zum Spinat geben. Mit Salz, Muskat und Zucker würzen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Anschließend die Sauce auf den Nudeln verteilen.

Den Emmentaler darüber streuen und die Spinatnudeln im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 20 Minuten gratinieren.

Die fertigen Spinatnudeln aus dem Rohr nehmen und genießen.

Tipp

Ein köstliches Spinatnudeln Rezept!

Was denken Sie über das Rezept?
7 6 1

Kommentare30

Spinatnudeln

  1. dolphin2002
    dolphin2002 kommentierte am 30.07.2015 um 12:12 Uhr

    haben wir gestern nachgekocht. es war nicht schlecht, allerdings war es auch nicht so saftig wie es auf dem bild abgebildet ist. vielleicht lag es auch daran, dass wir es länger im ofen hatten (knapp 40 min, weil erst dann der käse schön braun war) und dadurch die sauerrahm-sauce trockener wurde. und das würzen nur mit salz und muskat fanden wir zu wenig. haben daher aus eigener initiative heraus kräftiger gewürzt mit zb chili. den zucker haben wir generell weggelassen, denke hat nicht wirklich geschadet.

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 22.01.2016 um 09:49 Uhr

    Habe gestern das Rezept nachgekocht und den einen oder anderen Tipp gleich mit eingebaut. Statt Speck Feta; damit es nicht zu trocken wird, den Spinat mit den Nudeln durchgemischt und noch zusätzlich einen Schuss Milch dazu gegeben. Statt Emmentaler einen milden Bergkäse und da ich noch Champignons daheim hatte, habe ich die auch gleich mit verarbeitet. Den Zucker ebenfalls weggelassen und gut gewürzt. Hat dann auf alle Fälle sehr gut geschmeckt :)

    Antworten
  3. 28bianca12
    28bianca12 kommentierte am 30.05.2015 um 08:57 Uhr

    Ganz toll! Hab statt dem Speck 150g Feta hineingegeben - schmeckt echt sehr gut! :-)

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 01.03.2017 um 15:14 Uhr

    Das funktioniert sicherlich auch mit frischem Bärlauch statt Spinat ganz gut - wenn man Knoblauch mag!

    Antworten
  5. edith1951
    edith1951 kommentierte am 21.11.2016 um 11:17 Uhr

    Tolles Rezept, schmeckte sehr gut.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche