Schweinsbraten

Anzahl Zugriffe: 161.485

Zutaten

Portionen: 4

Zubereitung

  1. Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver ordentlich in das Fleisch einreiben.
  2. Majoran und Rosmarin fein hacken und über das Fleisch streuen.
  3. Die Fettseite des Bratens kreuzweise einschneiden. Den Braten mit der Fettseite nach oben auf den Grillrost legen. Die Fettpfanne darunter legen und 4-5 EL Wasser einfüllen, in das vorgeheizte Rohr schieben.
  4. Bei 180-200 °C auf der 2. Schiene von unten im Umluftbackofen pro cm Höhe des Bratens 18 Minuten braten.
  5. Das Fleisch ist durch, wenn es bei der Druckprobe mit dem Bratenwender nicht mehr nachgibt.
  6. Nach dem Braten noch etwas nachrasten lassen, damit sich der Saft sammeln kann.
  7. Den Schweinsbraten in Scheiben aufschneiden.

Tipp

Den Schweinsbraten am besten mit Erdäpfelknödeln und Krautsalat servieren.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schweinsbraten

Ähnliche Rezepte

92 Kommentare „Schweinsbraten“

  1. Spurny Gessner
    Spurny Gessner — 3.9.2017 um 12:12 Uhr

    Rosmarien u. Majoran ist eher für Lammbraten gedacht, kommt bei mir nicht auf den Schweinsbraten, Knoblauch, Kümmel, Salz und Pfeffer sind meine Gewürze!

  2. Bienenkönigin
    Bienenkönigin — 6.5.2016 um 13:25 Uhr

    Ich nehme frischen Knoblauch, scheide die Zehen in Stifte und spicke das Fleisch damit.

  3. Seppl55+-
    Seppl55+- — 1.11.2017 um 20:00 Uhr

    Brate meistens 4 kg Fleisch,sind eine große Familie.kauf das Fleisch beim Bauern meines Vertrauens,ist schon gewürzt und war auch in der Sur.Besticke das Fleisch auch mit Knoblauchstifte so ca 6-8 cm im quadrat. füll auch die Rein mit Kartoffel,geschält u. gemischt,(feste u. mehlige) .auch ein mitl.Häupl Zwiebel kommt zu den Kartoffeln.mit wasser die kartoffel halb hoch füllenDas Fleisch so ca.halbe std. mit der Schwarte nach unten, dann umdrehn u.würfelig einschneiden.das ganze ca 2 1/2 std bei haißluft mittlere schiene braten,öfters aufgießen .gute gelingen

  4. solo
    solo — 28.2.2015 um 18:44 Uhr

    Das hat mit KLASSIKER nichts zu tun. Rosmarin und Majoran haben da nichts verloren.

  5. Illa
    Illa — 4.8.2015 um 16:16 Uhr

    Naja, schade um das schöne Fleisch! Das nächste Mal wieder mit Zwiebeln, Knoblauch und Kümmel

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Schweinsbraten