Schupfnudeln

Zutaten

Portionen: 6

  • 500 g Erdäpfel (mehlig)
  • 170 g Mehl (griffig)
  • 50 g Weizengrieß
  • 3 Eidotter (groß)
  • Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Schupfnudeln zunächst die Erdäpfel mit Schale in ausreichend Wasser kochen, bis sie weich sind. Danach schälen und noch heiß pressen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den restlichen Zutaten schnell verkneten. Zu einer Rolle formen und für ungefähr 1/2 Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt ruhen lassen.
  2. Von der Teigrolle gleich große Stücke abschneiden und zu fingerdicken Nudeln formen.
  3. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, salzen und die Schupfnudeln darin für ungefähr 7-10 Minuten leicht köcheln lassen. Abschütten und je nach Wunsch weiterverwenden.
  4. Hier finden Sie das Video zu diesem Rezept.

Tipp

Die gekochten Schupfnudeln können zum Beispiel in Butter geschwenkt als Beilage serviert werden. Sie eignen sich aber auch für Mohnnudeln und Bröselnudeln.

  • Anzahl Zugriffe: 27047
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schupfnudeln

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Schupfnudeln

  1. bubulala
    bubulala kommentierte am 09.01.2019 um 22:01 Uhr

    Schmeckt sehr gut mit Salbeibutter oder süß mit Apfelspalten und Zimtbutter

    Antworten
  2. Susiha
    Susiha kommentierte am 22.03.2018 um 10:45 Uhr

    Ich habe nur eine Frage : warum müssen die Nudeln vor dem Kochen 30 Min. ruhen?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 22.03.2018 um 15:05 Uhr

      Liebe Susiha, durch das Ruhen verbindet sich der Teig besser. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 10.05.2017 um 16:03 Uhr

    Zu dem Mehl auch etwas Stärkemehl mischen, dann halten die Nudeln besser die Form!

    Antworten
  4. Merl
    Merl kommentierte am 05.05.2017 um 22:46 Uhr

    Da ich keine Eier esse, habe ich es immer weggelassen -- ging auch wunderbar.Dazu eine Tomaten- oder Paprikasoße -- mir schwebt aber noch eine Gemüsesoße vor.Habe das Grundrezept auch ein paar Male variert, so dass ich mal verschiedene Kräuter (z. B. Petersilie/Melisse/ Kresse oder ....) in den Teig eingearbeitet habe.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schupfnudeln