Schupfnudeln Grundrezept

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 kg Erdäpfel (mehlig)
  • Salz
  • 1 Ei
  • 20 g Butter
  • 180 g Mehl (nach Bedarf mehr od. weniger)
  • Muskat
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zunächst die Erdäpfel schälen, in Salzwasser kochen, abschütten und gut abgedeckt über Nacht stehen lassen.
  2. Die kalten Erdäpfeln durch die Presse drücken. Mit Ei, geschmolzener Butter, Salz, Mehl und Muskatnuss zu einem Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu weich ist, noch ein wenig Mehl dazugeben. Die Fläche mit ein wenig Mehl bestäuben, aus dem Teig fingerlange und -dicke Würstchen formen.
  3. Die Schupfnudeln in ausreichend siedendes Salzwasser geben. Sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Dann noch etwa 2 bis 3 Minuten im Wasser ziehen lassen. Anschließend mit einer Schaumkelle herausheben.
  4. Vor der Weiterverarbeitung der Schupfnudeln das Wasser gut abtropfen lassen.

Tipp

Die fertigen Schupfnudeln können zum Beispiel in der Pfanne gebraten und als Beilage zu Fleisch oder Gemüse serviert werden. Als süße Variante mit Mohn oder Bröseln und Zucker reichen.

  • Anzahl Zugriffe: 172509
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Schupfnudeln Grundrezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare22

Schupfnudeln Grundrezept

    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 14.04.2017 um 08:20 Uhr

      Liebe rumzippel, ratsamer ist es, die Schupfnudeln nach dem Kochen einzufrieren. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  1. Fani1
    Fani1 kommentierte am 04.04.2019 um 18:19 Uhr

    Ich habe heute dieses Rezept ausprobiert. Leider ist es auf den ersten Anlauf gar nicht gelungen. Habe 5 Stück Schupfnudeln ins siedende Salzwasser gelegt und nach kurzer Kochzeit haben diese sich total aufgelöst. Ich habe dann noch 15 dkg Mehl in den Teig eingearbeitet, dann sind die Nudeln wunderbar gelungen. Gelingen Euch diese Schupfnudeln wirklich mit 1 kg Erdäpfel und nur 15 dkg Mehl? Bei mir war der Teig wirklich sehr eigenartig, war eh schon skeptisch, ob das was wird.

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 05.04.2019 um 10:08 Uhr

      Liebe Fani1! Vielen Dank für den Hinweis. Es sollte so viel Mehl verwendet werden, bis ein griffiger, fester Teig entsteht. Insofern sind die 150 g nur ein Mindestrichtwert. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
    • Fani1
      Fani1 kommentierte am 05.04.2019 um 20:44 Uhr

      Dankeschön. Evtl. sollte man diesen Wert auf mindestens 25 dkg erhöhen. Für Neulinge, wie für mich in diesem Fall, war das schon sehr enttäuschend. Musste ich doch den ganzen Teig nochmal ordentlich durcharbeiten.

      Antworten
  2. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 10.10.2018 um 10:22 Uhr

    kartoffeln am vortag kochen

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schupfnudeln Grundrezept