Schaumrollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Stk. Blätterteig (fertig)
  • 2 Stk. Eiklar
  • 50 g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 EL Wasser
  • Eidotter (zum Bestreichen)
  • Milch (zum Bestreichen)

Für die Schaumrollen das Backrohr auf 180 ºC Heißluft vorheizen.

Blätterteig in 1 cm breite Streifen schneiden und über die Rollenform wickeln. Eidotter mit etwas Milch verquirlen und die
Schaumrollenoberfläche damit bestreichen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten backen. Die Rollen im heißen Zustand mit einer Drehbewegung von den Formen lösen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit 2 Eiklar mit 30 g Staubzucker und dem Zitronensaft steif schlagen.

Das Wasser erhitzen und den restlichen Staubzucker darin auflösen, kurz aufkochen lassen. Das Zuckerwasser sofort in den Eischnee mischen.

Die Schneemasse in einen Spritzsack mit sternförmigem Aufsatz geben und damit die Blätterteigrollen füllen. Die Schaumrollen noch mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Das Zuckerwasser verhindert, dass die Schaumrollen vom sich wieder absetzenden Eiklar im Eischnee durchweicht werden. Wenn Sie die Schaumrollen frisch machen und gleich
servieren, können sie auch nur mit der Eiweißmasse gefüllt werden.

Was denken Sie über das Rezept?
87 18 39

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare75

Schaumrollen

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 18.11.2016 um 09:16 Uhr

      Ja, unbedingt. Die Rollen sollten noch in heißem Zustand von den Förmchen abgezogen werden. Wir haben diese Info nun auch im Rezept ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 10.05.2016 um 10:20 Uhr

      Liebe sabi2200, es könnte sein, dass der Schnee eventuell nicht steif genug war. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. Karo7111
    Karo7111 kommentierte am 03.11.2015 um 21:58 Uhr

    die beschreibung für den zuckerschaum ist etwas ungenau da man es langsam mit dem mixer unter- und kalt rühren muss aber ansonsten ein immer beliebter klassiker

    Antworten
  2. El_Cheffe
    El_Cheffe kommentierte am 08.05.2017 um 18:12 Uhr

    Zum ersten mal Schaumrollen probiert, und zwar anhand diesen Rezeptes. Mein Resümee:- Viel zu viel Zitronensaft. Man schmeckt es deutlich durch und verwässert unnötig das Eiweiß. Würde maximal 1 EL empfehlen aber sicherheitshalber werde ich es das nächste mal ganz weglassen.- Mittlerweile wurde es ja ausgebessert, aber ja, wenn man's auskühlen lässt dann löst sich der Teig nicht mehr. Laut Internet-Recherche kann man das verhindern indem man die Rollen zuvor mit kaltem Wasser abspült, leicht mit Mehl bestäubt oder gleich mit Backpapier einrollt. Oder man löst es wie im Rezept nun angegeben noch während der Blätterteig warm ist.- Das Zuckerwasser muss im kalten/lauwarmen Zustand langsam hinzugefügt werden. Dadurch, dass ich wie im Rezept angegeben das im heißen Zustand dem Eiweiß hinzufügte geschah erst recht was man dadurch verhindern wollte: das Eiweiß trennte sich vom Rest der Zutaten. Im Behälter bildete sich am Boden ein Zitronen/Zuckerwasser-Gemisch mit einem Hauch Eiweiß-Geschmack. So geht das nicht!

    Antworten
  3. Supernati
    Supernati kommentierte am 04.04.2017 um 23:29 Uhr

    Guten Abend bzw. guten Morgen,Weshalb muss ich der Eiweißmasse Zitronensaft zufügen?Ohne würde die Masse steifer sein. Ich bin schon gespannt, wie sie morgen aussehen......Liebe Grüße Natascha

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche