Salbeignocchi

Anzahl Zugriffe: 4.055

Zutaten

Portionen: 4

Für die Gnocchi:

  • 750 g Kartoffeln (mehlig)
  •   200 g Mehl (glatt)
  •   60 g Grieß
  •   2 Stk. Eidotter
  •   1 Prise Muskatnuss (gerieben)

Für den Salbei:

  •   20 Stk. Salbeiblätter (frisch aus dem Garten)
  •   4 EL Butter

Zubereitung

  1. Für die Salbeignocchi die Kartoffel in Salzwasser weichkochen. Noch heiß schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Grieß, Salz, Muskatnuss und Dotter rasch mit den Kartoffeln vermengen und zu einem Teig verkneten.
  2. Sollte der Teig kleben, etwas mehr Mehl verwenden. 1 Stunde rasten lassen. Dünne Rollen formen, von diesen 1 cm lange Stückchen abschneiden und diese zu Kugerln wuzeln.
  3. Mit einer Gabel flach drücken. Salzwasser aufkochen, Gnocchi hinzufügen und leise simmernd kochen bis sie oben schwimmen.
  4. Die Butter schmelzen und die Salbeiblätter knusprig braten, dabei sollte die Butter leicht bräunen.
  5. Die Salbeiblätter heraus nehmen und die Gnocchi in der Butter leicht anbraten und mit den Salbeiblättern servieren.

Tipp

Die Gnocchi lassen sich sehr gut einfrieren. Dadurch verringert sich die Zubereitungszeit dann erheblich. Mit Induktionsherd beträgt die Kochzeit ungefähr nur 2 Minuten.

Die Salbeignocchi am besten noch mit gehobeltem Parmeggiano reggiano bestreuen.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Salbeignocchi

Ähnliche Rezepte

1 Kommentare „Salbeignocchi“

  1. Connilein
    Connilein — 17.8.2017 um 20:00 Uhr

    Habe das Rezept heute nachgekocht, da och frischen Salbei hatte. Seeeehr empfehlenswert!! Werde ich bestimmt bald wieder machen.

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Salbeignocchi