Rahmsuppe

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Sauerrahm
  • 500 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Dinkelvollmehl
  • Kümmel (ganz)
  • Galgant (gemahlen)
  • Salz
  • Kresse (zum Bestreuen)

Für die Croûtons:

  • 2 Scheibe(n) Brot
  • Butter
  • 1 Knobauchzehe
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Salz, Milch, Wasser und Kümmel (pro Teller Suppe eine gute Prise Kümmel, also ½-1 TL) aufwallen lassen.
  2. Dinkelmehl mit ein klein bisschen Wasser anrühren.
  3. Sauerrahm und Mehl durchrühren. Die Sauerrahm-Mehl-Mischung in das kochende Wasser untermengen.
  4. Mit gemahlenem Galgant würzen und zehn Minuten köcheln.
  5. Die Knoblauchzehe schälen und halbieren. Brot würfelig schneiden. Das Brot mit der Schnittfläche der Knoblauchzehe einreiben.
  6. Eine Bratpfanne mit ein bisschen Butter ausschmieren und erhitzen. Brotwürfel in der Butter zu Croûtons kross anrösten.
  7. Rahmsuppe in Suppenteller oder Schüsseln gießen. Mit den Brotwürfeln und Kresse bestreut zu Tisch bringen.

Tipp

Die Rahmsuppe lässt sich auch gut mit frischen Kräutern verfeinern!

  • Anzahl Zugriffe: 41618
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rahmsuppe

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Rahmsuppe

  1. miriam_at
    miriam_at kommentierte am 21.03.2020 um 10:30 Uhr

    Als ich Kind war haben wir zur Rahmsuppe immer Erdapfelsterz gegessen - herrlich!

    Antworten
    • miriam_at
      miriam_at kommentierte am 04.05.2020 um 05:42 Uhr

      Genau! Den Erdapfelsterz hat meine Mutter immer in einer Gusseisenpfanne zubereitet. Haben Sie ev. dazu ein Rezept? Ich weiß nicht mehr genau, wie der Sterz gemacht wird und finde das sehr traurig.

      Antworten
  2. 2723
    2723 kommentierte am 26.01.2018 um 08:11 Uhr

    Ich gebe statt Galgant einen Spritzer Apfelessig dazu

    Antworten
  3. annelie3
    annelie3 kommentierte am 20.08.2017 um 22:25 Uhr

    Schmeckt hervorragend. Habe nur Bio Dinkelmehl, Suppe hat einen leichten beigen Ton aber schmeckt wirklich prima.

    Antworten
  4. sarnig
    sarnig kommentierte am 01.04.2015 um 07:46 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rahmsuppe