Münsterländer Struwen

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 300 g Rosinen
  • 500 ml Milch (lauwarm)
  • 40 g Germ (frisch)
  • 40 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • Eidotter
  • 750 g Pflanzenfett (z. B. Kokosfett)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Münsterländer Struwen das Mehl in eine große Backschüssel sieben, eine Ausbuchtung in der Mitte bilden, den Germ hineinbröseln, den Zucker und 100 ml der lauwarmen Milch hinzufügen.
  2. Mit einem Rührgerät oder Quirl ein dünnes Dampfl bereiten, indem man nur ganz wenig Mehl mit verarbeitet. Die Backschüssel bedecken und den Teig eine halbe Stunde bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Rosinen abwaschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Eventuell mit Küchenpapier abtrocknen. Nachdem das Dampfl gut aufgegangen ist, Salz und Eidotter auf den Mehlrand geben und mit der übrigen warmen Milch (400 ml) zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Am besten geht dies mit einem Rührgerät und Knethaken. Jetzt die Rosinen mit einem Rührlöffel unterziehen.
  4. Die Backschüssel noch einmal bedecken und den Teig eine halbe Stunde ebenfalls bei Raumtemperatur gehen lassen. Reichlich Fett in einer Bratpfanne erhitzen, dann die Hite um die Hälfte verringern. (Ist das Fett zu heiß, bräunt der Struwen zu rasch und ist im Kern noch nicht durchgebacken.)
  5. Mit einem EL die Struwen portionsweise in die Bratpfanne setzen und goldbraun backen. Anschließend mit Zucker überstreuen und die Münsterländer Struwen servieren.

Tipp

Die Münsterländer Struwen mit geschmolzener Butter und/oder Zwetschkenkompott anbieten.

Die Struwen werden in Westfalen traditionell am Karfreitag serviert.

  • Anzahl Zugriffe: 1837
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Münsterländer Struwen

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Münsterländer Struwen

  1. solo
    solo kommentierte am 17.03.2018 um 19:57 Uhr

    In 5 Min. habe ich gerade die Zutaten abgewogen.

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 20.03.2018 um 13:21 Uhr

      Liebe solo, danke für den Hinweis. Wir haben die Zubereitungszeit korrigiert. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  2. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 27.02.2016 um 07:49 Uhr

    in weniger als 5 Minuten schaffe ich das nicht

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Münsterländer Struwen