Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kürbisgulasch

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Kürbisgulasch den Kürbis und Erdäpfeln schälen und grob würfeln. In einem Kochtopf etwas Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen.
  2. Zwiebeln mit Wasser aufgießen, Suppenwürfel einbröseln. Kürbis- und Erdäpfelwürfel beifügen, mit den Gewürzen abschmecken. Ungefähr 1/2 Stunde dünsten.
  3. Das Kürbisgulasch mit Pfeffer und Crème fraîche und einem Schuss Kürbiskernöl anrichten und heiß servieren.

Tipp

Zum Kürbisgulasch passt ein kühles Bier und getoastete Kürbiskernweckerl!

  • Anzahl Zugriffe: 92255
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbisgulasch

Ähnliche Rezepte

Kommentare29

Kürbisgulasch

  1. omami
    omami kommentierte am 24.09.2018 um 17:10 Uhr

    Das Gulasch habe ich schon mit ganz vielen Kürbissorten ausprobiert. Geschmeckt haben mir alle. Und auch mit der Zubereitung nehme ich es da nicht so genau. In den Topf kommt, was grade vorhanden ist.

    Antworten
  2. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 24.09.2018 um 11:07 Uhr

    Braunschweigerwurst schmeckt auch dazu

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 08.08.2018 um 08:48 Uhr

    Ich nehme lieber den gelben Zwiebel beim Kürbisgulasch, den roten bevorzuge ich jedoch beim Fleischgulasch.

    Antworten
  4. Merl
    Merl kommentierte am 21.07.2018 um 22:11 Uhr

    Kürbisgulasch ist echt spitze.Ich verwende zwar keine Crème fraîche als Tüpfelchen auf dem i, aber dürfte diesem hier in nichts nachstehen.

    Antworten
  5. Bachl
    Bachl kommentierte am 24.02.2018 um 10:12 Uhr

    Habe das Kürbisgullasch mit meinem "Langen von Napoli" - Kürbis im Herbst gemacht, das geht noch schneller als mit dem Hokaido. Man muß ihn zwar schälen, aber er hat nur am dicken Ende Kerne. Allerdings muß man aufpassen, dass er nicht verkocht, er hat eine sehr kurze Kochzeit und ein gutes Aroma.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbisgulasch