Kokoskugeln

Zutaten

  • 300 g Kokosflocken
  • 2 EL Butter
  • 1 Dose(n) Kondensmilch (ca. 400 ml)
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Vanilleessenz
  • 1 Form (flach rechteckig, oder quadratisch, ca. 20x20 cm)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Kokoskugeln zuerst die gewählte Form mit Backpapier auskleiden. Die Butter in einer großen, beschichteten Pfanne schmelzen lassen und die Kokosflocken einige Minuten darin anrösten.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und unter ständigem Rühren so lange kochen (ca. 15 Minuten), bis die Masse eine (keks)teigartige Konsistenz hat. Vorsicht, vor allem gegen Ende brennt die Masse leicht an!
  3. Wenn sie leicht goldbraun wird, gibt das den Kokoskugeln einen karamelligen Geschmack, aber wenn sie zu dunkel wird, schmecken sie bitter.
  4. Die fertige Masse noch heiß in die vorbereitete Form füllen, gleichmäßig verteilen, festdrücken, die Oberfläche glattstreichen und für ca. 30 Minuten kaltstellen.
  5. Den Block mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und in kleine Würfel schneiden (80-100 Stück). Aus den Würfeln Kugeln formen, auf ein Backpapier legen und so lange auskühlen lassen (mehrere Stunden), bis die Oberfläche trocken ist.

Tipp

Aufheben sollte man die Kokoskugeln in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank, aber nicht länger als 3 Wochen.

Optional kann man die Kokoskugeln noch mit Schokolade verzieren.

  • Anzahl Zugriffe: 9891
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kokoskugeln

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Kokoskugeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kokoskugeln