Knusper-Pie „Wild Nettle“ mit Kürbis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Springform (ø 24 cm)
  • 90 g Butter
  • 1 Pkg. Filoteigblätter (fertig gekauft)

Für die Füllung:

  • 250 g Zucchini (klein gewürfelt)
  • 250 g Hokkaido-Kürbis (klein gewürfelt)
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 5 Handvoll Brennnesselblätter
  • 1 Handvoll Kräuter (zum Würzen; z.B. Giersch bzw. Petersilie und Dost bzw. Oregano)
  • Meersalz (zum Würzen, nach Geschmack)
  • Pfeffer (frisch gemahlen; zum Würzen, nach Geschmack)
  • 2 Eier (groß, Bio)
  • 75 g Langkornreis
Auf die Einkaufsliste

Für die Knusper-Pie „Wild Nettle“ mit Kürbis zunächst den Backofen auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen.

Für die Füllung die Zucchini-, Hokkaido- und Zwiebelstücke sowie die der Länge nach halbierten Brennnesselblätter, die Kräuter und den ungekochten Reis mischen. Mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel mit den Eiern gut vermengen.

Die Butter bei geringer Hitze schmelzen. Das erste Filoteigblatt mit zerlassener Butter bestreichen und vorsichtig mit der gebutterten Seite nach unten in die Springform legen, sodass die Ecken überhängen, zwei weitere Filoteigblätter ebenso behandeln und (ebenfalls gebutterte Seite nach unten) hineinlegen, dass sich eine Sternform ergibt.

Nun die Füllung in die ausgekleidete Form geben, gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

Ein weiteres Blatt Filoteig mit Butter bestreichen und mit der gebutterten Seite nach oben dekorativ geknautscht auf der Pie drapieren. Enden oben zusammennehmen, sodass die Pie komplett mit Filoteig bedeckt ist.

Die Knusper-Pie „Wild Nettle“ mit Kürbis 45 Minuten bei oben angegebener Temperatur backen, nach etwa 20 Minuten mit einem Backpapier bedecken, damit die Oberseite nicht verbrennt.

Tipp

Dank ihres hohen Nährwerts und Eiweißgehalts ersetzt die Brennnessel als Grundnahrungsmittel der wilden Veggie-Küche das allseits beliebte, bei Weitem nicht so gesunde Faschierte – in Aufläufen, in der Lasagne oder hier in einer Filo-Pie, wie sie in London gern lauwarm als Streetfood verkauft wird. Für alle, die (noch) zurückschrecken, wenn sie das Wort „Brennnessel“ hören, ein genialer Einstieg.

Die Knusper-Pie „Wild Nettle“ mit Kürbis schmeckt sowohl heiß, als auch lauwarm oder kalt!

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, um die Knusper-Pie richtig frühlingshaft schmecken zu lassen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
32 29 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare20

Knusper-Pie „Wild Nettle“ mit Kürbis

  1. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 20.04.2017 um 17:06 Uhr

    Spargel statt Kürbis verwenden.

    Antworten
  2. SuSa2910
    SuSa2910 kommentierte am 18.04.2017 um 22:01 Uhr

    Woher bekomme ich in der Stadt Brennnesselblätter? Kürbis im Frühling ist auch nicht leicht zu bekommen.

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 26.03.2017 um 08:12 Uhr

    gänseblümchen dazu

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 16.03.2017 um 17:00 Uhr

    Bärlauchblätter untermischen für einen Frühlingsgeschmack!

    Antworten
  5. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 11.05.2017 um 20:02 Uhr

    Frühlingszwiebel anstatt der "normalen" verwenden und unbedingt Bärlauch hinzufügen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche