Karottenküchlein

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Karotten
  • 300 g Mandelkerne (gemahlen)
  • 300 g Zucker
  • 5 Eier (getrennt)
  • 60 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Zitrone (Schale)
  • 1 Prise Salz
  • Fett (für die Förmchen)
  • Brösel (für die Förmchen)

Für die Dekoration:

  • Marzipan-Karotten
  • Staubzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Karottenküchlein die Karotten fein reiben.
  2. Die Eidotter mit 2/3 des Zuckers gut cremig rühren, dann Karottenraspeln, das mit Backpulver gemischte Mehl und die gemahlenen Mandelkerne sowie die Salz und Zitronenschale unterziehen.
  3. Zu guter Letzt Eiweiß steif aufschlagen, unter Weiterschlagen den übrigen Zucker einrieseln lassen. Die Eiweißmasse unter die Karottenmasse ziehen. Den Teig in kleine, gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfförmchen füllen (bei Silikonförmchen ist das Fetten und Ausstreuen nicht notwendig) und bei 180 Grad ungefähr 20-30 Minuten backen. Am besten eine Stäbchenprobe machen.
  4. Die fertigen, ausgekühlten Kartottenküchlein mit Staubzucker bestreuen und mit den Marzipankarotten dekorieren.
  5. Wie Sie die Karotten aus Marzipan Schritt für Schritt formen, sehen Sie in diesem Video.

Tipp

Wer möchte, kann die Karottenküchlein nach dem Abkühlen mit einem Guss aus 150 g gesiebtem Staubzucker, 2 EL Zitronensaft und 1 EL Wasser überziehen.

Wenn man die Küchlein 2 Tage stehen lässt, schmecken sie nach dem Durchziehen noch besser.

  • Anzahl Zugriffe: 21685
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Karottenküchlein

Ähnliche Rezepte

Kommentare22

Karottenküchlein

  1. SuSa2910
    SuSa2910 kommentierte am 15.04.2017 um 18:10 Uhr

    Sehr süß - unbedingt weniger Zucker verwenden

    Antworten
  2. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 03.02.2019 um 15:31 Uhr

    Habe sie gerade als Valentinsgeschenk gebacken und sie schmecken himmlisch! Danke SuSa für deinen Hinweis im Vorfeld. Ich hab sie nur mit 2/3 des Zuckers gemacht, was völlig ausreichend war.Ich denke beim nächsten mal werde ich sie mit Vollkornmehl und braunem Zucker zubereiten.

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 23.03.2018 um 06:48 Uhr

    Ein sehr gutes Rezept. Habe die Masse dieses Mal in einer großen Gugelhupfform gebacken.

    Antworten
  4. Daenerys
    Daenerys kommentierte am 04.05.2017 um 10:24 Uhr

    Wirklich sehr gut, sehr flaumig, saftig, auch ohne Fett. Hätte ich nicht gedacht! Und darauf jetzt noch ein frisches Joghurtfrischkäse-Schlagoberstopping, hmmm!

    Antworten
    • theresia feldbaumer
      theresia feldbaumer kommentierte am 23.03.2018 um 11:09 Uhr

      Das simmt, nehme immer weniger Zucker als im Rezept angegeben.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Karottenküchlein