Kärntner Reindling

Zutaten

Für den Teig:

  • 600 g Weizenmehl (glatt)
  • 1 Würfel Germ
  • 100 g Butter (flüssig)
  • 3 Dotter
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 200 ml Milch

Für die Fülle:

  • 100 g Rosinen
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Zimt
  • 2 EL Butter (flüssig)
  • 100 g Semmelbrösel

Außerdem:

  • 150 g Butter (geschmolzen, zum Übergießen)
  • Butter (zum Ausfetten der Form)
  • Zucker (zum Ausstreuen der Form)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Dampfl die lauwarme Milch mit der Germ und 1 EL Zucker verrühren und unter das Mehl rühren. Den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen.
  2. Danach den Teig mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 4 mm dicken Rechteck ausrollen, die flüssige Butter darauf verstreichen und den Teig mit Rosinen, Zimt, Bröseln und Zucker bestreuen. Nun den Germteig einrollen und in eine mit Butter und Zucker ausgestreute Reindlingform (oder Gugelhupfform) legen. Nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.
  4. Mit der restlichen Butter begießen und im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C ca. 45 Minuten backen.
  5. Kurz auskühlen lassen, auf einen Teller stürzen und vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die Menge von Rosinen und Zimt können Sie nach Geschmack variieren.

  • Anzahl Zugriffe: 80971
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Rosinen scheiden die Geister - wie stehen Sie dazu?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kärntner Reindling

Ähnliche Rezepte

Kommentare22

Kärntner Reindling

    • kdi
      kdi kommentierte am 03.04.2020 um 08:50 Uhr

      Good Mornig nach Amerika; ich denke mit ca. 6 bis 8 g Trockengerm müsste man auskommen, sonst kann man ja etwas mit warmer Milch nachgeben wenn der Teig nicht gleich aufgeht, ist mir auch schon passiert...Gutes Gelingen!

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.12.2015 um 14:21 Uhr

      Liebe eva-maria2511, danke für die Frage. Wir haben das Rezept noch nicht ohne Zucker, oder mit Zuckerersatz ausprobiert und können deswegen, keine Ratschläge geben. Wenn Sie es versuchen, würden wir uns über einen Erfahrungsbericht freuen! Gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. Bachl
    Bachl kommentierte am 07.04.2020 um 20:37 Uhr

    Wozu Semmelbrösel in die Fülle? Gehackte Walnüsse gehören hinein und ordentlich Butter

    Antworten
  2. gelsentoeter
    gelsentoeter kommentierte am 03.04.2020 um 22:05 Uhr

    Der sieht wirklich nicht gut aus, ein echter Kärntner Reindling hat eine zuckrige Kruste außen und die Fülle besteht aus Zimt (am besten Ceylon), Zucker (ich persönlich mag auch Honig dabei), Rumrosenen, Walnussn und auf einen kg Mehl verwende ich mind. 250 g Butter: der ausgewalkte Teig wird ordentlich mit Butter eingepinselt und natürlich auch oben drauf in der Form nochmal Butter und die Form ordentlich mit Zucker ausstreuen (braunen!) dann wird das auch was mit der Osterjause! Zum Reindling dann Wurstzeug, Salami, Schinken, Kren, Eier, Gurkerl und was sonst noch reinpasst .-) Mahlzeit Leute!

    Antworten
  3. Otmar Trattler
    Otmar Trattler kommentierte am 02.04.2020 um 16:28 Uhr

    Leider bekommt man hier keine Wuerfelgerm zu kaufen, aber ich kann Trockengerm (gemahlener) bekommen. Wie viele Grams brauche ich, um den Kaerntner Reindl zu backen. Thank you in advance. A echta Gailtaler from Kaerntnen in Amerika.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kärntner Reindling