Heidesand

Zutaten

  • 175 g Butter (weich)
  • 1 Ei
  • 125 g Staubzucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 2 1/2 EL Wasser (eiskalt)
  • 275 g Mehl
  • 50 g Hagelzucker (zum Wälzen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Butter in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen, bis sie braun wird. Topf vom Herd nehmen und Butter auskühlen lassen, bis sie sich wieder verfestigt, aber noch nicht ganz hart ist.
  2. Sobald die braune Butter eine weiche Konsistenz hat, Ei trennen. Dotter mit Staubzucker, Vanillezucker, Wasser und Butter schaumig schlagen. Das Mehl hineinsieben und mit den Knethaken in die Masse mengen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig in zwei Hälften teilen und jeweils zu Stangen mit etwa 4-5 cm Durchmesser formen. Die Stangen in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 3 Stunden kühl stellen.
  4. Vor der Weiterverarbeitung des Teigs Backblech mit Backpapier belegen. Das Backrohr auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Teigstangen mit Eiklar bestreichen und in Hagelzucker wälzen. Mit einem scharfen Messer in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  6. Scheiben auf das Backblech legen und Heidesand für ca. 10 Minuten backen.

Tipp

Sie können den Heidesand auch in Kristallzucker statt Hagelzucker wälzen.

Eine Frage an unsere User:
Mit welchen weihnachtlichen Gewürzen und Aromen könnte man den Heidesand Ihrer Meinung nach noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 5705
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Worin würden Sie Heidesand lieber wälzen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Heidesand

Ähnliche Rezepte

Kommentare31

Heidesand

  1. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 15.11.2017 um 12:36 Uhr

    keine weiteren Gewürte-die Butter soll aber gebräunt sein. Das gibt den guten Geschmack

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 04.12.2018 um 08:37 Uhr

    In Heidesand gehört für mich nur Vanille und keine weiteren Gewürze.

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 03.12.2018 um 18:43 Uhr

    nelkenpulver

    Antworten
  4. kwkw
    kwkw kommentierte am 28.03.2019 um 14:41 Uhr

    verfeinern mit gem Piment oder Nelke

    Antworten
  5. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 19.12.2018 um 18:14 Uhr

    zu Weihnachten etwas Lebkuchengewürz

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Heidesand