Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni

Zutaten

Portionen: 4

  • 200-250 g Gnocchi (aus dem Kühlregal)
  • 200 g Kohlsprosserl (die einzelnen Blätter abgezupft)
  • 1 Orange (Zesten)
  • 2 Handvoll Maroni (gegart, grob gehackt)
  • 2 Sardellenfilets (fein gehackt)
  • 150 g Pecorino (grob gerieben)
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni zunächst Kohlsprossenblätter in reichlich gesalzenem Wasser blanchieren und anschließend kalt abschrecken.
  2. Gnocchi in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl rundum knusprig braten und mit etwas Meersalz würzen.
  3. Sardellenfilets in einer weiteren Pfanne zergehen lassen. Kohlsprossenblätter, Maroni und Gnocchi mit Olivenöl hinzufügen, Orangenzesten untermischen und durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni in tiefen Tellern anrichten und mit dem geriebenen Pecorino bestreut servieren.

Tipp

Wer Fisch nicht mag, kann die Sardellen in diesem Rezept für Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni auch weglassen.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von selbstgemachtem Gnocchi-Teig?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 7533
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni

Ähnliche Rezepte

Kommentare17

Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 20.11.2017 um 17:03 Uhr

    Am besten schon am Vortag machen, damit er lange genug rasten kann!

    Antworten
  2. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 20.11.2017 um 10:38 Uhr

    Wenn möglich die Kartoffeln am Vortag kochen und im Kühlschrank aufbewahren, vor der Verwendung auf Küchentemperatur "erwärmen"!

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 22.01.2019 um 17:29 Uhr

    ich lasse den teig im kühlschrank rasten

    Antworten
  4. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 22.01.2019 um 17:28 Uhr

    ich nehme mehlige erdäpfel

    Antworten
  5. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 20.01.2019 um 09:53 Uhr

    mehlige Kartoffel verwenden

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gnocchi mit Kohlsprossen und Maroni