Gemüsewrap mit Kernölhummus

Zutaten

Portionen: 2

Für die Wraps:

  • 160 g Dinkelvollkornmehl (plus etwas Mehl zum Ausrollen)
  • 90 ml Wasser (warm)
  • 1 EL Leinöl

Für den Kernölhummus:

Für die Gemüsefüllung:

Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Steirerkraft

Zubereitung

  1. Für den Gemüsewrap mit Kernölhummus Mehl, Wasser, Leinöl und etwas Salz vermischen und zu einem Laib kneten. Mit etwas Öl bestreichen und zugedeckt etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Hummus vorbereiten: Dazu die Kichererbsen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Die Knoblauchzehe schälen und hinzugeben. Zitrone auspressen und 3/4 des Saftes mit etwas Salz, dem Kernöl und dem Kreuzkümmel zu den Kichererbsen geben. Nun etwas von der zurückbehaltenen Flüssigkeit hinzufügen und mit dem Stabmixer zu feinem Mus pürieren. Sollte der Hummus zu fest sein, geben Sie noch etwas von der Flüssigkeit hinzu.
  3. Danach das Gemüse für die Füllung vorbereiten: Dazu die rote Rübe schälen und fein reiben. Die Gurke je nach Geschmack mit oder ohne Schale fein reiben. Tomate in feine Scheiben schneiden. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Avocado längs aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausholen. Sofort mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln und in Streifen schneiden. Die Kürbiskerne ohne Fett anrösten.
  4. Nun den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und jeweils rund, ca. 3 mm dünn, ausrollen. Sollte der Teig noch klebrig sein, streuen Sie etwas Mehl darüber. Öl in einer Pfanne erhitzen und sobald dieses heiß ist, die Wraps nacheinander auf jeder Seite ca. 45 Sekunden backen.
  5. Nun die Wraps jeweils auf einer Seite mit Hummus bestreichen, geriebene Rübe und Gurke, Tomaten, getrocknete Tomaten sowie Avocado darauf verteilen, mit etwas Rucola belegen und die Kürbiskerne darüber streuen. Einrollen (es sollte wie ein kleiner Strudel aussehen) und Gemüsewrap mit Kernölhummus genießen!

Tipp

Bei der Gemüsefüllung kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Wichtig ist frisches, knackiges Gemüse, am besten saisonal. Als Beilage zum Gemüsewrap mit Kernölhummus passt zum Beispiel ein leckerer Grazer Krauthäuptel mit Kürbiskernöl und Apfelessig.

Eine Frage an unsere User:
Mit welcher Füllung würde Ihnen der Gemüsewrap noch gut schmecken?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 12388
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gemüsewrap mit Kernölhummus

Ähnliche Rezepte

Kommentare36

Gemüsewrap mit Kernölhummus

  1. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 05.06.2019 um 17:14 Uhr

    Mais

    Antworten
  2. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 07.02.2019 um 10:17 Uhr

    Karotten und Erbsen

    Antworten
  3. Illa
    Illa kommentierte am 18.12.2018 um 18:31 Uhr

    egal was, hauptsache OHNE Kernöl!

    Antworten
  4. Merl
    Merl kommentierte am 30.12.2017 um 23:01 Uhr

    Sehr schöne & leckere Sache! Finde ich auch gut mal zum Mitnehmen.Weitere Füllungen?* Zum Beispiel Zucchini & Paprikaschoten in rot & gelb + das Hummus.* Zum Hummus noch frische Paprika (und/oder was noch an Gemüse gefällt), frische Sprossen ( Alfalfa).* Aubergine, Zucchini, Paprika, Champignons (alles im Ofen gebacken), gute Portion Knoblauch, Wraps mit Basilikum-Pesto bestrichen.

    Antworten
  5. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 04.12.2017 um 14:31 Uhr

    Lachsfüllung

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gemüsewrap mit Kernölhummus