Gebackene Leber

Zutaten

Portionen: 4

  • 700 g Kalbsleber
  • 2 Eier
  • Mehl (zum Panieren)
  • Semmelbrösel (zum Panieren)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl (zum Herausbacken)
  • 1 EL Butterschmalz (zum Herausbacken)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Kalbsleber gut zuputzen und die Haut entfernen. In kleinere oder größere etwa 5 mm dicke Schnitzerl schneiden.
  2. Eier locker verschlagen, Mehl und Brösel in je einen Teller geben.
  3. Die Leber nach Belieben salzen und pfeffern oder die Eier kräftig würzen. Nun Leber zuerst in Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in Bröseln wälzen.
  4. In einer großen Pfanne reichlich Öl mit etwas Butterschmalz gut erhitzen, Kalbsleberschnitzerl in das wirklich heiße Fett einlegen und auf beiden Seiten nur wenige Minuten goldbraun backen, damit die Leber innen noch zartrosa und saftig bleibt. (Zu lange gebackene Kalbsleberschnitzerl werden rasch trocken und hart.)
  5. Gebackene Leber herausheben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

Tipp

Besonders zart schmeckt gebackene Leber bzw. Kalbsleberschnitzerl wenn man sie vor dem Panieren einige Zeit in Milch einlegt.

Zur gebackenen Leber passen Petersilerdäpfel und Salat oder Erdäpfelsalat mit Mayonnaise.

  • Anzahl Zugriffe: 48709
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gebackene Leber

Ähnliche Rezepte

Kommentare20

Gebackene Leber

  1. Maus25
    Maus25 kommentierte am 26.01.2018 um 08:29 Uhr

    Wir verwenden meist Leber vom Schwein oder Rind... aber auch Wild schmeckt super. Ich ich salze Leber NIE vorher. Hab es schon mal mit einem "Versuchsschnitzel" probiert. Das war viel härter als die anderen die gleichzeitig zubereitet wurden. Und bitte nicht "totbraten". Dann ist das Schnitzel auch hat.

    Antworten
  2. Bernhard54
    Bernhard54 kommentierte am 27.03.2018 um 10:01 Uhr

    statt butterschmalz nehme ich lieber rapsöls.

    Antworten
  3. Pandi
    Pandi kommentierte am 10.01.2017 um 19:38 Uhr

    wenn man sie paniert bleibt sie auch gesalzen zart - beim rösten wärs ein NoGo - und innen zartrosa schmeckt sie am besten

    Antworten
  4. solo
    solo kommentierte am 26.10.2016 um 17:25 Uhr

    Leber gehört meiner Meinung nach NICHT gesalzen. Die Redaktion ist sich anscheinend auch nicht einig: 12.07.13 und 03.05.16 .

    Antworten
  5. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 26.10.2016 um 12:36 Uhr

    Leber auf keinen Fall vor dem herausbraten salzen! Da wird sie mit Garantie hart. Da ist die Empfehlung der Redaktion komplett falsch!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gebackene Leber