Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie

Zutaten

Portionen: 4

  • 4 Forellen (oder Saiblinge, ausgenommen je ca. 250 g)
  • 2 Zitrone (1 gepresst und 1 in Scheiben geschnitten)
  • Salz
  • 60 ml Öl
  • Weizenmehl (griffig, oder Maismehl)
  • 200 g Butter
  • 2 EL Petersilie (2-3 EL, gehackt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Geputzte und gewaschene Forellen salzen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und in griffigem Mehl wenden. Öl nicht zu stark erhitzen und die Forellen darin je nach Größe auf jeder Seite ca. 7-9 Minuten langsam braten.
  2. Forellen aus der Pfanne heben und warm stellen. Bratfett aus der Pfanne abgießen und Butter darin aufschäumen. Petersilie dazugeben und etwas salzen.
  3. Forellen anrichten, mit Zitronenscheiben garnieren und mit der Petersilbutter beträufeln.

Tipp

Durch das langsame Braten in eher reichlich Öl werden die Fische schön knusprig und lassen sich auch sehr leicht wenden. Rasch gebratene Fische kleben dagegen leicht an und zerfallen beim Wenden.

Diese Zubereitungsart ist auch als Müllerin Art bekannt. Mit Knoblauch und Petersilie in der Butter spricht man von Triestiner Art. Bei der Serbischen Art wird der Fisch vor dem Bemehlen mit Knoblauch und Paprika eingerieben und dann in Butter oder Schmalz gemeinsam mit Zwiebel- und Paprikastreifen, Knoblauch und Petersilie angeschwitzt bzw. geschwenkt.
BEILAGENEMPFEHLUNG: Petersilerdäpfel

  • Anzahl Zugriffe: 322637
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welchen Fisch mögen Sie lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie

Ähnliche Rezepte

Kommentare32

Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie

  1. Bruckmaier
    Bruckmaier kommentierte am 05.10.2018 um 14:29 Uhr

    Statt Petersilie bei den Erdäpfln Maggikraut (Liebstöckl) verwenden, schmeckt herrlich

    Antworten
  2. Claudia 884
    Claudia 884 kommentierte am 05.09.2017 um 09:18 Uhr

    Steinpilzbutter passt auch hervorragend zu den Forellen!

    Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 25.03.2016 um 16:12 Uhr

    Klingt gut aber ohne Kopf!

    Antworten
  4. mamakocht1962
    mamakocht1962 kommentierte am 21.02.2016 um 13:22 Uhr

    Leider geht es mir genauso. Ich kann den Kopf auch nicht sehen. Mein Mann weiß das und entfernt ihn für mich.

    Antworten
  5. KarliK
    KarliK kommentierte am 29.09.2015 um 11:00 Uhr

    prima

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie