Fischlaibchen in Tomatensauce

Zutaten

Portionen: 4

  • 750 g Fischfilet (nach Belieben)
  • 1 Karotte
  • 3 Tomaten
  • 1 Stk. Ingwer (2 cm)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Schalotten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 1 EL Gehackte Petersilie
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Gemahlener Kümmel und Kurkuma
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Koriander
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfefferkörner
  • Mehl
  • Salz
  • Öl (oder Butter)

Zubereitung

  1. Zunächst die Schalotten und den Knoblauch fein hacken. Den Ingwer fein reiben. Die Tomaten kurz in siedendem Wasser blanchieren (überbrühen), schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Einen Topf mit Wasser aufstellen. Karotte, Lorbeerblatt, einige Pfefferkörner sowie Salz zugeben, den Fisch einlegen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und das Fischfilet gar köcheln lassen. Fisch herausheben, den Sud abseihen und beiseitestellen.
  2. Den Fisch in eine Schüssel geben und zwischen den Fingern zerkleinern. Das Ei gemeinsam mit den Bröseln, der gehackten Petersilie und etwas Mehl zugeben und alles zu einer Masse verarbeiten. Aus der Masse kleine Laibchen formen. In einer Pfanne Öl oder Butter erhitzen und die Fischlaibchen darin auf beiden Seiten anbraten. Wieder herausheben, kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warmstellen.
  3. Frische Butter oder Öl in die Pfanne geben und die Schalotten gemeinsam mit dem Knoblauch darin hell anschwitzen. Ingwer sowie Gewürze zugeben und alles kurz durchrösten. Das Tomatenmark einrühren, durchrösten und dann die Tomatenwürfel einmengen. Kräftig durchkochen lassen, bis sich die Sauce schön eingekocht hat.
  4. Nun mit etwas Fischsud aufgießen und die Sauce abermals kräftig aufkochen lassen. Fischlaibchen einlegen und zugedeckt noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dabei darauf achten, dass die Bällchen völlig mit Flüssigkeit bedeckt sind und bei Bedarf noch etwas Fischsud zugießen. Inzwischen die Zwiebel in Ringe schneiden und in heißem Öl goldbraun rösten. Kurz vor dem Servieren in die Sauce einrühren.

Tipp

Beilagenempfehlung: Reis

  • Anzahl Zugriffe: 13505
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Fischlaibchen in Tomatensauce

  1. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 20.11.2015 um 11:30 Uhr

    ohne Tomatensauce ist es besser

  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 21.10.2015 um 13:02 Uhr

    Wer die Möglichkeit dazu hat sollte die Laibchen einmal mit heimischen Fischen (Rotaugen, Brachsen usw.) machen. Das schmeckt um einiges besser als mit Seefisch! Und die Paradeissauce unbedingt mit etwas Cayennepfeffer würzen. Der Fisch benötigt zu den Paradeisern etwas mehr "Pepp"!

  3. birgit999
    birgit999 kommentierte am 28.11.2017 um 11:32 Uhr

    Die Karotte würde ich weglassen (mag ich nicht). Und als Beilage Baguette.

  4. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 31.08.2015 um 22:32 Uhr

    Tomatensauce passt doch nicht zu Fleischlaibchen

    • ipscfreak
      ipscfreak kommentierte am 21.10.2015 um 12:58 Uhr

      Doch! Paßt sogar sehr gut dazu, nur sollte man die Sauce etwas schärfer als normal machen.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Fischlaibchen in Tomatensauce