Faschierter Braten

Faschierter Braten – ein herzhaftes Gericht der österreichischen Küche. Unser Rezept führt dich zu einem saftigen, würzigen Braten das in gemütlicher Runde begeistert. Ein traditionelles Gericht, das schmeckt wie bei Oma!

Zutaten

Portionen: 4

  •   500 g Faschiertes (gemischt)
  •   2 Semmeln (in kleine Würfel geschnitten)
  •   125 ml Milch (zum Einweichen)
  •   1 Prise Muskatnuss (gerieben)
  •   50 g Speck (in dünne kleine Streifen geschnitten)
  •   Kümmel (ganz)
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   1 Eier
  •   1 Zwiebel
  •   1 Handvoll Petersilie (frisch)
  •   2 EL Schlagobers
  •   250 ml Rindsuppe (zum Aufgießen)
  •   1 Schuss Weißwein (für die Sauce)
  •   Butter (kalt, zum Montieren der Sauce)

Zubereitung

  1. Die Semmeln in kleine Würfel schneiden und in etwas Milch ca. 10-15 Minuten einweichen.
  2. Einstweilen die Zwiebeln schälen und kleinwürfelig schneiden. In etwas Öl glasig anbraten und beiseite stellen. Die Petersilie klein hacken.
  3. Die Milch abgießen und die Semmelwürfel gut ausdrücken. Mit dem Faschierten vermischen. Nun die angerösteten Zwiebeln sowie die Petersilie, den Speck, Salz, Pfeffer, eine Prise Muskatnuss und Kümmel untermischen.
  4. Das Ei aufschlagen und ebenfalls mit der Masse vermengen. Besonders gut schmeckt der Faschierte Braten, wenn Sie noch 1-2 EL Schlagobers darunter mengen.
  5. Die Fleischmasse zu einem Braten rollen und in eine eingefettete Auflaufform geben.
  6. Im Backrohr bei 160 °C ca. 1 Stunde braten lassen. Damit der Faschierte Braten schön saftig wird, übergießen Sie ihn alle 15 Minuten mit etwas Suppe.
  7. Aus dem Ofen nehmen und servieren.

Tipp

Am besten schmeckt der faschierte Braten mit Kartoffelpüree.

Nach Ende der Bratzeit können Sie aus der übriggebliebenen Suppe mit etwas kalter Butter und einem Schuss Weißwein noch schnell eine leichte Sauce zubereiten.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für das Würzen von Faschiertem?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Ei im faschierten Braten?

Die Redaktion empfiehlt

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Faschierter Braten

Ähnliche Rezepte

141 Kommentare „Faschierter Braten“

  1. sterndalschaun
    sterndalschaun — 18.3.2018 um 06:54 Uhr

    senf knoblauch majoran gehören auf jedenfall noch mit rein , ausserdem schneide ich noch milden pfefferoni ( aus dem glas) klein , geb ich aber nicht direkt in die masse sonder verteile ich auf dem noch offenen braten bevor ich noch schinken und käse drauf gebe , ich roll den auch nicht wirklich sondern mach so wie ich es nenne einach einen deckel drauf und forme es zu einem braten ! ich mag es wenn beim anschneiden der käse raus rinnt :-)

  2. Gast — 21.10.2017 um 08:02 Uhr

    Bei uns kommt noch Knoblauch und geriebener Emmentaler dazu. Ein paar dickere Scheiben werden noch über den Braten gelegt, ergibt eine knusprige gschmackige Kruste.

  3. Beate212
    Beate212 — 21.10.2017 um 07:27 Uhr

    Senf ist bei uns in der Masse immer dabei! Und Majoran

  4. xxxx40
    xxxx40 — 9.4.2017 um 23:31 Uhr

    Etwas Majoran dazu

  5. Ursula Nöbauer
    Ursula Nöbauer — 6.3.2023 um 18:49 Uhr

    Ich nehme auf 500g Faschiertes 1 Semmel und 2 Eier. Knoblauch, Senf und Majoran sind bei mir auch noch ein Muß.Den Kümmel nehme ich gemahlen. Man sieht wie variantenreich so ein Faschierter Braten ist.

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren.

Aktuelle Usersuche zu Faschierter Braten