Buchweizensterz (Heidensterz)

Zubereitung

  1. Das Mehl in einer Pfanne bei schwacher Hitze sanft anrösten, bis es angenehm zu duften beginnt und Farbe nimmt.
  2. Nebenbei das gesalzene Wasser aufkochen.
  3. Das heiße Wasser schrittweise (am besten mit einem Löffel) unter das Mehl in der Pfanne rühren: Dabei allerdings immer nur so viel Wasser zugießen, wie das Mehl gerade aufnehmen kann.
  4. Die Masse mit zwei Gabeln zerbröseln, sodass kleine Klumpen entstehen. Die Pfanne abdecken, von der Hitze nehmen und am warmen Herdrand ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Den Speck in einer heißen Pfanne (ohne zusätzliche Fettzugabe!) auslassen.
  6. Den Sterz auf Tellern oder in Schüsselchen anrichten, mit dem ausgelassenen Fett beträufeln und mit den knusprigen Speckwürfeln bestreuen. Vor dem Servieren einige Minuten durchziehen lassen.

Tipp

Buchweizensterz ist in manchen Regionen Österreichs auch als "Hadnsterz" bekannt.

Wer es gerne besonders deftig mag, fügt dem Sterz Grammeln und etwas flüssiges Schmalz hinzu.

  • Anzahl Zugriffe: 2757
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Mit Schmalz oder ohne Schmalz - wie deftig mögen Sie's?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Buchweizensterz (Heidensterz)

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Buchweizensterz (Heidensterz)

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen