Amarena-Vanille-Upside-Down-Cupcakes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Belag:

  • 75 g Butter (geschmolzen)
  • 75 g Zucker (weiß)
  • 1 Glas Amarenakirschen (ca. 550 g)

Für den Teig:

  • 60 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker (ca. 10 g, nach Geschmack mehr oder weniger)
  • 1 Vanilleschote (Mark ausgekratzt)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M, Zimmertemperatur)
  • 140 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100 ml Kirschsaft (aus dem Glas)

Für das Vanilletopping:

  • 250 ml Schlagobers (kalt)
  • 1 Pkg. Sahnesteif (ca. 8 g)
  • 2 EL Staubzucker
  • 1 Vanilleschote (Mark ausgekratzt)
Auf die Einkaufsliste

Für Amarena-Vanille-Upside-Down-Cupcakes das Backrohr auf 180 °C vorheizen und die Vertiefungen des Muffinblechs mit Butter einfetten.

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen (Saft dabei auffangen!), auf mehreren Lagen Küchenrolle verteilen und etwas antrocknen lassen.

Für den Belag die Butter langsam zerlassen, in einer Schüssel mit Zucker vermischen und rühren, bis sich der Zucker in der warmen Butter aufgelöst hat. Buttermischung in den Vertiefungen des Muffinblechs gleichmäßig verteilen (je 1-2 TL.)  Nun je 5 abgetropfte Kirschen „blumenförmig“ in den Muffinförmchen arrangieren (also kreisförmig auf den Butter-Zuckermix legen.) Blech vorerst beiseite stellen.

Für den Teig in einer großen Rührschüssel Butter, Zucker, Vanillezucker, Vanillemark und Salz flaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Backpulver versieben. Vom aufgefangenen Kirschsaft ca. 100 ml abmessen und abwechselnd mit dem Mehlmix gründlich unter die Buttermasse rühren. Solange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist (ggf. etwas mehr oder weniger Kirschsaft verwenden.)

Den Teig gleichmäßig in den vorbereiteten Muffinförmchen verteilen (nicht zu voll füllen, da der Teig stark aufgeht.) Die Cupcakes ca. 25 Minuten (Stäbchenprobe!) backen.

Aus dem Ofen nehmen, ca. 3 Minuten in der Form abkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer (oder einem Löffelstiel) an der Innenseite der Förmchen entlangfahren, um die Cupcakes vom Rand zu lösen. Nun die Küchlein stürzen: Dazu ein Kuchengitter auf die Form legen, alles schnell umdrehen und abstellen. Muffinblech abziehen und die Cupcakes auf dem Kuchengitter gänzlich abkühlen lassen.

Für das Vanilletopping das kalte Schlagobers mit dem Sahnesteif laut Packungsanleitung halbfest aufschlagen. Sobald das Obers beginnt, Spitzen zu bilden, denn Zucker langsam einrieseln lassen und das Schlagobers steif schlagen. Kurz vor Ende das Vanillemark einrühren.

Vanilletopping in einen Spritzsack füllen und kleine "Gupferl" auf die abgekühlten Cupcakes spritzen. Amarena-Vanille-Upside-Down-Cupcakes möglichst bald servieren.

Tipp

Auf das Topping der Amarena-Vanille-Upside-Down-Cupcakes zusätzlich Schokostreusel streuen und je eine Amarena- oder Cocktailkirsche setzen.

Eine Frage an unsere User:
Welches Topping würde Ihrer Meinung nach auch gut auf die Upside-Down-Cupcakes passen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
50 29 7

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare12

Amarena-Vanille-Upside-Down-Cupcakes

  1. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 13.10.2017 um 17:32 Uhr

    schokomousse

    Antworten
  2. likely1988
    likely1988 kommentierte am 13.10.2017 um 12:32 Uhr

    eine Kirschsauce darüberträufeln

    Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 08.11.2017 um 11:11 Uhr

    Dörrzwetschken

    Antworten
  4. theresia feldbaumer
    theresia feldbaumer kommentierte am 16.10.2017 um 10:32 Uhr

    Eierlikör

    Antworten
  5. Erna
    Erna kommentierte am 13.10.2017 um 20:12 Uhr

    Ich liebe Himbeeren - daher eine Himbeersauce

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche