Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf

Zutaten

Portionen: 1

Für den Belag:

  • 110 g Butter (zerlassen)
  • 110 g Zucker (weiß)
  • 1 Dose Pfirsichhälften (ca. 570 g)
  • 1 Handvoll Heidelbeeren (frisch)

Für den Teig:

  • 4 Eier (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Pfirsichsaft (aus der Dose)
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 2 Pkg. Vanillepudding (Pulver)

Für die Deko:

  • 3 Pfirsichhälften (aus der Dose)
  • 12 Heidelbeeren (gewaschen, verlesen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf das Backrohr gleich zu Beginn auf 180 °C vorheizen. Eine Gugelhupfform mit Butter einfetten. Butter in die Gugelhupfform gießen. Zucker darüberstreuen, mit einem Löffel vermischen.

Pfirsichhälften abseihen, dabei den Saft auffangen und 125 ml abmessen. Pfirsichhälften in Spalten schneiden, Heidelbeeren waschen und verlesen. Nun die Pfirsichspalten (aufrecht) abwechselnd mit den Heidelbeeren auf dem Boden der Form dicht aneinander schlichten (Pfirsich-Heidelbeere-Pfirsich-…), beiseite stellen.

Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Dotter mit Zucker schaumig rühren. Öl und Pfirsichsaft unterrühren. Mehl mit Backpulver und Puddingpulver versieben und abwechselnd mit dem Eischnee unterheben.

Teig nun sehr vorsichtig in der vorbereiteten Form auf den Früchten verteilen, glatt streichen. Form in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 50 Minuten backen.

Den Gugelhupf ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann mit einem Messer vorsichtig am inneren Rand der Form entlangfahren, um den Kuchen vom Formrand zu lösen. Gugelhupf auf einen Teller stürzen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Deko Pfirsichhälften in sehr dünne Scheiben schneiden und Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf mit Heidelbeeren und Pfirsichscheiben dekorieren.

Tipp

Der Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf kann auch im "Marmor-Look" zubereitet werden: Dafür eine handvoll Heidelbeeren mit 1 TL Staubzucker pürieren und unter eine Hälfte des fertig gerührten Teigs mischen.

  • Anzahl Zugriffe: 1645
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf

Passende Artikel zu Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf

Kommentare4

Pfirsich-Heidelbeer-Upside-Down-Gugelhupf

  1. Huma
    Huma kommentierte am 16.04.2018 um 13:50 Uhr

    Leider ist mit der Gugelhupf in der Form kleben geblieben. Geschmacklich ist er jedoch sehr gut und saftig.

    Antworten
  2. Anja Holzer
    Anja Holzer kommentierte am 25.08.2017 um 09:00 Uhr

    Liebe omami! Wie Sie aus dem Rezept entnehmen können, handelt es sich hierbei um die Deko. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 24.08.2017 um 19:54 Uhr

    Sieht köstlich aus, aber ich kann nicht glauben, dass die Heidelbeeren den Backvorgang so überstehen. Die müßten doch viel flacher sein oder aufgeplatzt.

    Antworten
  4. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 24.08.2017 um 01:06 Uhr

    Da die Pfirsiche aus der Dose ziemlich viel Zucker enthält, reduziere ich den Zucker im Teig und beim Belag.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte