Knusprig gebacken

Video - Zwiebelringe in Cornflakespanier

Video: ichkoche.at

Egal ob als Snack oder Beilage zu Fleisch oder Burger - diese Zwiebelringe sind der Hit! Durch die Cornflakespanier werden sie herrlich knusprig, auch ohne frittieren. Wie das ganz einfach gelingt, zeigt das Video Schritt für Schritt.

In dieser einfachen Videoanleitung sehen Sie, wie Sie Zwiebelringe in Cornflakespanier in wenigen Schritten im Backrohr zubereiten. Durch das schaumig geschlagene Ei haften Cornflakes besonders gut und die Zwiebelringe werden wunderbar knusprig.

Das Rezept für die Zwiebelringe mit den genauen Mengenangaben finden Sie hier.

Autor: Blanka Kefer & Iris Kienböck / ichkoche.at

Kommentare9

Video - Zwiebelringe in Cornflakespanier

  1. Mokus
    Mokus kommentierte am 23.06.2016 um 18:31 Uhr

    Mit dem Zucker habe ich auch Probleme gehabt. Ich würde bestimmt keinen Zucker dazugeben. Die Zwiebel sind sowieso süß. und die Cornflakes sind selten ungesüßt. Sonst ist die Idee gut. Zum Bier oder als Vorspeise.

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 13.10.2015 um 16:49 Uhr

    Also, da hatte ich zuerst eine Höllenangst, weil ich befürchtete, daß die Köchin sich mit dem anscheinend nicht besonders scharfen Messer schneidet. Naja, das ging ja gut. Aber als sie dann zu panieren anfing, ichbevorzuge da schon eine Gabel...

    Antworten
    • omami
      omami kommentierte am 13.10.2015 um 17:01 Uhr

      Uuuups, nochmals angeschaut, hatte schlechtes Gewissen wegen meiner Kritik, da ist mir noch schnell ein Fehler aufgefallen. Beim Zusammenmischen der Zutaten für die Panier wurde statt Zucker Salz eingeblendet, zweimal Salz ist dann ja doch einmal zu viel.. Nichtsdestotrotz werde ich das Rezept nachmachen.

      Antworten
  3. Moncici
    Moncici kommentierte am 26.09.2015 um 11:49 Uhr

    Sehr interessant ich persönlich paniere mit Gabel

    Antworten
  4. herti
    herti kommentierte am 24.09.2015 um 20:14 Uhr

    super Idee, muss ich zum gegrillten probieren.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Ähnliches zum Thema