Sauerbraten Vom Kaninchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 150 g Zwiebel
  • 300 g Karotten
  • 120 g Knollensellerie
  • 4 Lorbeerblätter
  • 4 Gewürznelken
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 60 ml Rotweinessig
  • 1000 ml Rotwein (trocken)
  • 6 Kaninchenkeulen (á 230g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Paradeismark
  • 800 ml Geflügelfond
  • 150 g Rosinen
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)

1. Zwiebeln schälen, Karotten und Sellerie von der Schale befreien. Zwiebeln, Karotten und Sellerie zirka 1 cm groß in Würfel schneiden und mit den Gewürzen, Essig, 700 ml Rotwein und 1/2 Liter Wasser in einer großen Backschüssel vermengen. Die Kaninchenkeulen in die Marinade legen, so dass sie vollständig bedeckt sind und 24 Stunden darin einmarinieren.

2. Kaninchenkeulen aus der Marinade nehmen und mit Küchenrolle abtrocknen. Die Marinade durch ein Sieb in einen anderen Kochtopf gießen. Gemüse und Gewürze sehr gut abrinnen. Kaninchenkeulen rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter mit dem Öl von beiden Seiten goldbraun anbraten und in eine Arbeitsschale legen. Das Gemüse und die Gewürze im Bräter bei mittlerer Hitze in 5-10 min goldbraun anbraten. Paradeismark dazugeben, mit dem übrigen Rotwein löschen und vollständig kochen. Mit dem Geflügelfond und 300 ml der Marinade auffüllen und zum Kochen bringen. Die Kaninchenkeulen wiederholt in den Bräter Form. Im aufgeheizten Backrohr auf der 2. Leiste von unten bei 180 °C 1 Stunde, 10 min gardünsten (Gas 2-3, Umluft 160 °C ).

3. Kaninchenkeulen aus dem Bräter nehmen und im ausgeschalteten Backrohr warm halten. Sauce durch ein Sieb in einen anderen Kochtopf aufstreichen. Rosinen in die Sauce Form. Die Sauce um 1/3 kochen, vielleicht mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Maizena (Maisstärke) leicht binden. Die Kaninchenkeulen noch mal in die Sauce legen und zum Beispiel mit Serviettenknödeln zu Tisch bringen. Dazu passt Möhrengemüse mit Kerbel.

Kategorie Kaninchen Eigenschaften Ganz einfach Raffiniert

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sauerbraten Vom Kaninchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche