Saraghi arrosto in salamoia - Brassen von dem Bratrost, Sardinien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Küchenfertige Brassen; (*)
  • Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 1 Rosmarin (Zweig)

Eine Holzkohlenglut vorbereiten.

In der Zwischenzeit die Fische abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Mit Olivenöl bepinseln. Sobald die Holzkohlen mit Asche bedeckt sind, die Brassen auf den Bratrost legen und auf beiden Seiten gardünsten. (Damit die Fische bei dem Wenden nicht auseinanderfallen, empfiehlt sich der Gebrauch von Fischklammern.) Für die sogenannte Salamoia eine Schale mit lauwarmem Wasser befüllen. Die Knoblauchzehen in feine Scheibchen schneiden und in das Wasser legen. Salzen und mit Rosmarin aromatisieren. Die Brassen von dem Bratrost nehmen und in die Salamoia tauchen. Herausheben und auf der Stelle zu Tisch bringen.

(*) Brassen sind in Sardinien und vor allem in der Gegend von Cagliari ein äusserst beliebter Speisefisch; diese Zubereitungsart ist beispielhaft in ihrer Einfachheit. Man erzählt sich, dass es im Jahre 1906, als der Fisch unversehens eine gewaltige Teuerung erfuhr, in einigen Stadtvierteln zu einer Art Volksaufstand gekommen sei, den die Ordnungskraefte nur mit Mühe eindaemmen konnten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Kommentare0

Saraghi arrosto in salamoia - Brassen von dem Bratrost, Sardinien

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche